Junge Leichtathleten sind auf dem Erfolgskurs

Von: akf
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Wieder eine runde Veranstaltung war die Schülerweihnachtsfeier des SV Rot-Weiß Schlafhorst im Gemeindesaal der Erlöserkirche in Übach. Der Jugendausschussvorsitzende, Alfred Reinhardt, freute sich besonders, auch den stellvertretenden Bürgermeister Peter Fröschen begrüßen zu können. Im Mittelpunkt stand der Vereinsnachwuchs mit den in 2010 erbrachten Leistungen.

An den 41. Vereinsmeisterschaften, die übers Jahr verteilt stattfanden, hatten 54 Kinder teilgenommen. Nun gab es für alle die Urkunden, mit kräftigem Applaus der Eltern. Im Rahmen dieser Meisterschaften wurde in den acht Schülerklassen auch die jeweils beste Leistung ermittelt und mit einem Pokal besonders gewürdigt. Im einzelnen waren es: Emilia Terodde (Volkslauf 800 m 3:26 min), Lisa Schiffers (Volkslauf 800 m 2:55 min), Laura Gruchow 800 m 3:04,3 min, Corinna Blunden (Hammerwurf 24,53 m), Niklas Görigk (Weitsprung 2,94 m), Nils Langemeyer (1000 m 3:33,9min), Roman Heil (Hammerwurf 38,17 m) und Samuel Uzoma (Hoch 1,66 m).

Insgesamt 25 Kinder haben 2010 einen Mehrkampf bestritten und dabei, je nach Punktezahl, ein Abzeichen in Gold, Silber oder Bronze errungen. Erfreulich ist, dass 14 Jungen und Mädchen das Abzeichen in Gold überreicht bekamen.

Laufabzeichen

Auch bei der Verleihung des Laufabzeichens standen 25 Kinder auf der Bühne. Sechs Kinder erliefen sich das Grundabzeichen für einen Lauf über 15 Minuten. Eine Zeit von 30 Minuten schafften zwei Mädchen. Beachtenswerte 60 Minuten wurden von immerhin zehn bewältigt. Darüber hinaus hielten vier 90 Minuten aus. Mit bisher erst 17 Sportabzeichen war die Bilanz auf diesem Gebiet nicht so gut. Mit gutem Erfolg hat der SV Schlafhorst an den verschiedenen Kreismeisterschaften teilgenommen. Von neun der jungen Sportler wurden insgesamt 38 Titel errungen.

Der erfolgreichste Titelsammler war Roman Heil mit neun Km-Erfolgen. Ihm folgten Nils Langemeyer (7), Lisa Schiffers (6), Samuel Uzoma und Fabian Laumen je (4) sowie Torsten Mühlroth und Niklas Görigk mit je 3 Titeln. Nadine Dietrich und Till Heinen waren mit jeweils einem Titel erfolgreich. Bevor die letzten Auszeichnungen vorgenommen wurden, ergriff Vereinsvorsitzender Wolfgang Gudduschat das Wort und ehrte die Übungsleiter Anke Wefers, Alfred Reinhardt und Dieter Tobies sowie die Trainerassistenten Rilana Dente, Daniel Herchenbach, Konny Köhnen, Chrsitine Vaßen und Robyn Köhnen für ihre Trainertätigkeit.

Abschließend fand die Ehrung der Jahresbesten statt. Bei den älteren Schülerinnen fiel die Wahl auf die A-Schülerin Corinna Blunden, die sich in diesem Jahr im Hammerwurf deutlich steigern konnte und ihre Bestleistung auf 33,27 Meter schraubte. Damit belegt sie einen Platz in der Top-50 der deutschen Bestenliste der Schülerinnen W15.

Diese neue Vereinsrekordweite stellte sie beim heimischen Abschlusswerfertag auf. Zuvor wurde sie 5. bei den Nordrhein-Schülermeisterschaften in Aachen und ebenfalls 5. bei den Westdeutschen Schülermeisterschaften in Essen.

Bei Landesmeisterschaften

Bei den Jungens standen gleich vier Kandidaten zur Wahl. Nick Dammers, Fabian Laumen, Samuel Uzoma und Roman Heil hatten eine ganze Reihe von sehr guten Leistungen abgeliefert. Darüber hinaus konnten sich alle auch hervorragend bei Landesmeisterschaften platzieren. Nicht ganz überraschend fiel die Wahl auf den Jüngsten, der auch schon im vorigem Jahr als Einsteiger das Rennen gemacht hatte. Roman Heil erreichte die beste Jahresleistung mit seinem Diskuswerfen von 41,31 m. Das ist nun auch Kreisrekord.

Einen weiteren Kreisrekord stellte Roman im Kugelstoßen mit 13,51m auf. Mit dem Hammer ist er auf dem Weg, ein ganz Großer zu werden. Seine Bestweite liegt zur Zeit mit dem 3-kg schweren Hammer bei 42,33m. Nur einmal hat hat er in diesem Jahr mit dem 4-kg schweren Hammer geworfen. Bei den LVN Schülermeisterschaften wurde er mit 35,57 m Vizemeister. Gleichzeitig ist dies der 19. Platz in der Deutschen Bestenliste. Hierfür erhält Roman demnächst noch die Bestennadel des DLV.

Auch in den Sprung- und Laufdisziplinen liegen schon ansprechende Leistungen vor. Auch bei den jüngeren Schülern und Schülerinnen der C- und D-Klasse wurden die besten Leistungen ausgezeichnet. Wieder besonders hervorgetan hat sich die C-Schülerin Lisa Schiffes. War es im vorigem Jahr noch der Weitsprung, für den sie geehrt wurde und in dem sie sich auf 3, 88 m verbessert hat, ist nun ihr Schlagballwurf von 34,00 m die beste Leistung. Auch im Sprint ist sie im Kreis Heinsberg nicht zu schlagen.

Auch bei den Jungens gab es so etwas wie eine Titelverteidigung. In diesem Jahr hat der C-Schüler Nils Langemeyer die beste Leistung im Weitsprung mit einem Satz von 4,50 m erzielt. Im letzten Jahr wurde er für seine Leistungen im Mittelstreckenlauf geehrt, wo er sich weiter verbessert hat. Über 1000 m stehen 3:33,9 min zu Buche und über 2000 m 7:37,7 min.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert