Junge Kicker im Waldstadion: Viertägiges Turnier

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
10162552.jpg
Die C-Juniorinnen des FSV 09 Geilenkirchen besiegten beim eigenen Turnier den SC Setterich. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Mehr als 300 Kicker aus 24 Vereinen waren beim viertägigen Pfingstturnier des FSV 09 Geilenkirchen-Hünshoven voller Elan im Einsatz. Zwei Teams aus den Niederlanden sorgten in diesem Jahr dafür, dass nun auch Internationalität beim Turnier Einzug hält. Und nachdem im vergangenen Jahr ein Wolkenbruch das Waldstadion überflutet hatte, spielte bei der zweiten Auflage nun auch das Wetter mit.

Der FSV ist als einer der nachwuchsstärksten Fußballvereine im Kreis Heinsberg in der glücklichen Lage, über eine intakte Jugendabteilung zu verfügen und alle Jahrgänge besetzen zu können. Bei der Pfingstveranstaltung sollte für die Spieler ab vier Jahren besonders der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen. Mehrere Dutzend freiwillige Helfer verhalfen dem Pfingstturnier zu seinem Erfolg.

Boom bei den Mädchen

Einen ungeahnten Boom erlebt die derzeit über 50 Kickerinnen zählende Mädchenabteilung seit einigen Jahren. Die meisten Mädchen-Teams des FSV sind der Kooperation mit dem Bischöflichen Gymnasium St. Ursula zu verdanken. Aktuell wird aus der eigenen Mädchenabteilung die erste Damenmannschaft des FSV 09 aufgebaut, die ab Saisonstart 2015 gut mitspielen möchte. Jugendleiter Dirk Over freut sich zudem, dass je eine D- und C-Juniorinnen-Mannschaft bald den Spielbetrieb aufnimmt.

Die Mädels machten beim internationalen Pfingstturnier auch den Anfang und gewannen souverän gegen den SC Setterich. Zwei weitere Teams hatten leider abgesagt. Bei den Jungs gewann der Gastgeber den Wettbewerb der E1-Junioren, bei den D2-Junioren triumphierte Germania Teveren. Die „Bambini-Truppen“ griffen am Montag ins Geschehen ein und hatten einen großen Anhang aus Eltern und Großeltern dabei, die den Nachwuchs mächtig anfeuerten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert