Junge Chöre auf oberstem Niveau im Carolus-Magnus-Centrum

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12475141.jpg
Der Kammerchor St. Ursula Geilenkirchen voller Konzentration beim Benefizkonzert in der Lohnhalle des Carolus-Magnus-Centrums. Foto: agsb

Übach-Palenberg. „Hereinspaziert in die Lieder-Lounge des Carolus-Magnus-Centrums in Übach-Palenberg“ hieß es beim Benefizkonzert „Unsere Kinder“. Das Kulturprogramm der Stadt Übach-Palenberg präsentierte Chormusik erste Güter.

Dass auch die Jugend für Kammermusik zu begeistern ist, zeigten der Kammerchor des Bischöflichen Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen unter Leitung von Theresa Hamacher und Thomas Gottschalk sowie der Chor „Aachen Hot Springs“ der katholischen Hochschulgemeinde Aachen bei diesem Konzert. Der im Schuljahr 2015/16 neugegründete Kammerchor von St. Ursula präsentierte gleich Freude an der Musik.

Lelia Schippers, Nina Tholen, Maleen Liebens, Lukas Jansen, Melanie Prikmann, Margaux Marggraf, Lelia Schippers, Julia Hecker, Jule Hagen, Selina Funken, Theresa Hamacher, Paulina Timmermanns und Lukas Jansen begeisterten als Solisten in verschiedenen Stücken wie „Over the Rainbow“, „Katzenduett“, „Photograph“, „The Rose“ oder „Wie soll ein Mensch das ertragen“.

Das Publikum war schnell sofort begeistert von den Stimmen der Jugend, und viele sahen es ein persönlichen Glücksfall an, an diesem Abend anwesend zu sein. Nach dem ersten Teil des Konzertes gab es für St. Ursula verdienten Applaus. Der Studierendenchor „Aachen Hot Springs“ sang sich ebenfalls in die Herzen der Zuhörer. Auch hier imponierten die Solistinnen Roxanne Fath, Vivian Mula und Marie Ollertz. „Verleih uns Frieden“ wünschte der Aachener Chor zum Abschluss.

Der Kammerchor St. Ursula präsentierte im dritten Teil erneut ihre Freude an der Musik. Erneut überzeugten die Solisten Katharina Esser, Jule Hagen, Aylin von der Ruhr, Margaux Marggraf, Lukas Jansen, Theresa Hamacher, Emma Leibens, sowie Mira Candeago, Anabel Montag, Jule Tholen, Janina Heyderhoff, Katharina Esser und Nina Tholen in den Stücken „I have a Dream“ aus dem Musical „Mamma Mia“, „Ich gehör nur Dir“, „Somewhere“, „Your Song“, „All I ask of you“ aus „Phantom der Oper“ sowie „O salutaris hostia“.

Gemeinsam verabschiedeten sich unter tosendem Applaus beide Chöre mit „Anthem“ aus dem Musical „Chess“. Es war ein Konzert voller Leidenschaft, auf hohem Niveau und mit emotionalen Liedbeiträgen – die jungen Stimmen begeisterten, und die Besucher erlebten einen wahren Gesangszauber.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert