Jugendteams wachsen in Seniorenklasse

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
7370826.jpg
Vorstand und ehemalige Amtsträger der SV Süggerath-Tripsrath: (v.l.) Berthold Reinartz, Manfred Bolten, Christian Kravanja, Daniel Odinius, Boris Speuser, Robert Peetz, André Kouchen, Matthias Kroupa, Herbert Hohnen, Karl-Heinz Speuser und Andreas Leufen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Süggerath. Berthold Reinartz freute sich, mit über drei Dutzend Frauen und Männern eine recht große Anzahl der 221 Mitglieder zur Jahresversammlung der Spielvereinigung (SV) Süggerath-Tripsrath in der Gaststätte Damm-Dohlen begrüßen zu können.

Der Vorsitzende erinnerte im sportlichen Rückblick auch an die erfolgreiche Fußball-Stadtmeisterschaft, die von der SV Süggerath-Tripsrath ausgerichtet worden war.

Der Trainerwechsel habe das zurückliegende Jahr geprägt, sagte Berthold Reinartz. Michael Witek habe nun das Zepter übernommen, der SV Süggerath-Tripsrath geht mit zwei Senioren- und einer Altherrenmannschaft in die Saison. Um den Nachwuchs sei es nicht besonders gut bestellt, der Verein verfüge nur noch über eine A-Jugend. Aber man könne darüber nachdenken, ob nicht eine dritte Seniorenmannschaft angemeldet werden soll. Der Spielvereinigung gehört auch eine Frauengymnastikgruppe an.

Beim Kassenbericht von Robert Peetz wurde deutlich, dass der Verein auf wirtschaftlich solider Basis steht. Danach ging es an die Neuwahl des Vorstands. Bei der Besetzung änderte sich personell nicht viel, allerdings schieden Geschäftsführer Karl-Heinz Speuser und der 2. Kassierer Andreas Leufen aus. Berthold Reinartz, der wieder Vorsitzender wurde, dankte beiden Kameraden für die jahrelange Vorstandsarbeit.

Die weitere Besetzung: 2. Vorsitzender Manfred Bolten, Geschäftsführer Christian Kravanja, stellvertretender Geschäftsführer Daniel Odinius, Kassierer Robert Peetz, stellvertretender Kassierer André Kouchen, Beisitzer Herbert Hohnen, Matthias Kroupa und Boris Speuser.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert