Jugend soll zum Sprayen ins Übachtal

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
übach
Eine Mauer im Übachtal, gelegen zwischen Stadion und Schwimmbad, soll Grafittisprayern ein Betätigungsfeld bieten. Foto: Jan Mönch

Übach-Palenberg. Übach-Palenbergs Jugend soll in Zukunft im Übachtal schmieren. Beziehungsweise Straßenkunst fertigen. Was so ein Graffito nun letztlich darstellt, wird weiterhin im Auge des Betrachters liegen.

Ganz unabhängig von der Bewertung des Einzelnen, ist man sich heutzutage weitgehend einig, dass es aus Sicht der Kommunen besser ist, einzelne Flächen zum legalen Sprayen freizugeben, als das Hobby komplett zu verteufeln – und so illegales Sprayen ungewollt zu fördern.

Doch wo: Lange schien die Stadt am Schulzentrum eine gute Antwort gefunden zu haben, bis vor rund zwei Jahren auffiel, dass das ständige Auftragen immer neuer Farbschichten „bauphysikalisch bedenklich“ sei. Im Februar dieses Jahres dann wurde eine Wand nahe des Schulzentrums vorgeschlagen. Doch auch diese Idee ist mittlerweile verworfen worden.

In Absprache mit dem städtischen Streetworker soll dem Kulturausschuss kommende Woche Donnerstag eine neue Lösung präsentiert werden: eine Mauer im Übachtal, gelegen zwischen Stadion und Schwimmbad.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert