Jugend-Medien-Camp: Geilenkirchener mischt bei Planung mit

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
jannik_bu
Jannik Siebert aus Geilenkirchen organisiert ein Jugend Medien Camp in Niedersachsen mit. Er hat schon früh Erfahrungen mit Eventverwaltung und Organisation gemacht. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Sehr früh machte Jannik Siebert Bekanntschaft mit Medien und Showbusiness. Seit 2004 ist der heute 19-jährige Geilenkirchener in Nachmittags-Soaps zu sehen, meist in Hauptrollen.

Aus dem quirligen, spitzbübisch dreinschauenden ehemaligen Absolventen der städtischen Realschule sprudelt der Ideenreichtum nur so heraus. So war er auch Ideengeber für das erste Bobbycar-Rennen in Teveren im Jahr 2007 und organisierte hier fleißig mit.

Jannik hatte sein Talent für alles, was mit dem Organisatorischen zu tun hat, schon in seiner Realschule unter Beweis gestellt, wo er verschiedene Veranstaltungen begleitete. So war er auch beim letzten Konzert in der Geilenkirchener Stadthalle, dem „Rock the exame” mit im Boot.

Das ganze Spektakel rund um Events und Medien lässt Jannik nicht mehr los, hier findet er seine Erfüllung und will auch beruflich den Weg in diese Richtung einschlagen. Nun wurde die „Junge Presse Niedersachsen” auf den Geilenkirchener aufmerksam und nahm ihn in ein ganz spezielles zwölfköpfiges Organisationsteam auf.

Jannik ist der Exot unter den Norddeutschen, als einziger aus Nordrhein-Westfalen kümmert er sich mit Gleichgesinnten aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen um die Planung eines Jugend-Medien-Camps bei Bremerhaven. Ein beschaulicher Zeltplatz in Loxstedt soll in eine riesige Redaktion verwandelt werden.

Über 100 Jugendliche aus ganz Deutschland haben über Pfingsten die Möglichkeit in die Landschaft der Medien reinzuschnuppern. Quasi die Mediengestalter von Morgen bekommen in den Workshops Fotografie, Musikjournalismus, Poetry Slam, Trickfilm, Radio, Theater und Film sowie Printmedien einen umfassenden Einblick in das Metier.

Jannik Siebert ist für die Teilnehmerbetreuung zuständig, zusätzlich organisiert er Diskussionsrunden. Im Vorfeld hat er sich schon viermal mit seinen Teamkolleginnen und -kollegen in Hannover getroffen, wo der Grundstein für das Camp gelegt wurde. Es galt Teilnehmerfragen zu beantworten, den Ablauf der großen Veranstaltung festzulegen, das Rahmenprogramm zu bestimmen, Referenten zu organisieren und Sponsoren zu suchen.

Die Workshops werden von jungen Fachleuten aus den verschiedensten Medienbereichen geleitet. Geplant sind auch Diskussionen mit Medienexperten. Das Motto des Jugend Medien Camps 2010 lautet „Mediennetzwerk Europa - Wahrheit kennt keine Grenzen”.

Jannik Siebert schaut der Veranstaltung vom 21. bis 25. Mai voller Erwartungen entgegen. Dann wird sich zeigen, ob das Organisationsteam im Vorfeld nichts übersehen hat. „Wenn es nicht zu meinem Beruf wird”, sagt der Geilenkirchener, „will ich Veranstaltungen weiter hobbymäßig organisieren.”

Einführung in die Welt der Medien

Das Jugend-Medien-Camp NordWest spricht alle medieninteressierten Jugendlichen im Alter von 14 bis 25 Jahren aus Deutschland, insbesondere aus Niedersachsen, Hamburg und dem Rheinland, an. Teilnehmen können Neueinsteiger wie auch routinierte Medienmacher und -innen. Angestrebt ist eine Zahl von 100 Teilnehmern.

Das Ziel des Camps ist es, Jugendliche in die Medienwelt einzuführen, miteinander zu vernetzten, neue Ideen und Projekte zu entwickeln, Teamarbeit zu fördern und hochwertige Medien inmitten der Natur zu produzieren. Des Weiteren, heißt es aus der Gruppe, „wollen wir Arbeit und Spaß miteinander verbinden, um die Motivation zu stärken.”

Das Organisationsteam setzt sich aus engagierten Jugendlichen zusammen, die noch zur Schule gehen oder studieren. Deren Arbeit ist freiwillig und ehrenamtlich. Begonnen hat die Planung schon im Sommer 2009. Bei einem Nachtreffen des Camps aus diesem Jahr wurden positive wie auch negative Aspekte des Treffens gesammelt und schon erste Aufgaben in der neuen Gruppe verteilt. In der Planungszeit steht das Team über eine interne E-Mailliste und andere Kommunikationsmittel ständig in Kontakt. Geleitet wird das Camp von dem 20-jährigen Patrick Tölle.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert