Jubiläumskonzerte: 25 Jahre Gesang, Lachen und auch Weinen

Von: Heinz Eschweiler
Letzte Aktualisierung:
14968789.jpg
Der „Junge Chor“ Hünshoven – seit 25 Jahren zur große Familie zusammengewachsen – begeistert die Besucher aller Altersklassen beim Jubiläumskonzerten in der Pfarrkirche Hünshoven. Foto: agsb

Geilenkirchen. Die Namen „Hünshovener Spatzen“ und „Hünshovener Kids“ hören sich nicht nur gut an, sondern sind auch eine echte Hausnummer in der Chormusik – so auch bei den Jubiläumskonzerten zum 25-jährigen Bestehen des „Jungen Chors Hünshoven“.

Dieser ist mittlerweile zu einem wahren Aushängeschild in der Region geworden und steht für Leidenschaft pur.

Viel Spaß am Singen haben die Sängerinnen und Sänger jeder Altersschicht im gemischten Chor immer, und das merkt man auch. Der Gospelrhythmus reißt Sänger und Zuhörer mit und zieht jeden schnell in seinen Bann. Nicht selten singen Chor und Zuhörer zusammen. Der Gospelgesang als starkes Markenzeichen des Chors kam natürlich auch beim Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche Hünshoven zu Gehör. Die Begeisterung war an den Gesichtern der Besucher abzulesen.

Begann einst alles vor 25 Jahren mit einer elfköpfigen Chormannschaft, kann der „Junge Chor“ heute auf fast 70 Mitglieder stolz sein. Von den Gründungsmitgliedern sind heute noch Chorleiterin Maria Slagboom sowie Sylvia Lückge, Gerd Notermanns und Susanna Jochims aktiv dabei.

Ein großes Plus im Chor ist der jugendliche Elan. Rund 30 Sängerinnen und Sänger sind unter 25 Jahre alt. Mittlerweile ist der Chor zur großen Familie gewachsen und gereift. Leiterin Maria Slagboom schaffte es in den 25 Jahren, den Chor zur jetzigen musikalischen Größe zu formen und nahm diese Aufgabe auch als persönliche Herausforderung an.

„Allen, die innerhalb der 25 Jahre mit uns gesungen, gelacht und auch geweint haben, sage ich ein herzliches Danke. Allein zu singen macht ja schon glücklich, aber wenn in einem Chor viele Menschen zusammen singen, entwickelt sich daraus eine ganz besondere Energie“, so Maria Slagboom.

Bekannte Melodien aus dem Chorleben mit „Circle of Choir Life“ entfachten bei den Sängern und den zahlreichen Gästen eine unglaubliche Begeisterungswelle, und am Ende waren alle traurig, dass jedes Konzert auch irgendwann einmal zu Ende geht.

Die Jubiläumskonzerte begannen mit acht Chormitgliedern, die stellvertretend für die Generationen des Chores stehen. Der „Junge Chor“ präsentierte seine 25-jährige Musikgeschichte, nahm die Besucher mit auf einer fantastischen Musikreise und blickte musikalisch zu den vielen Projekten, die man im vergangenen Vierteljahrhundert realisiert hat.

Abwechslungsreiches Programm

So ließen die Sängerinnen und Sänger das Halleluja und „Down to the Riverside“ erklingen, gaben eine Hommage an Freddie Mercury mit „Bohemian Rhapsody“ und präsentierten Bibelgeschichten einmal ganz anders mit einem Pop Oratorium „Die zehn Gebote“.

Wobei der Chor dieses Stück selbst als größte musikalische Herausforderung seiner Geschichte ansah, wie auch das von Elton John geschriebene Lied „Circle of Life“. Dieses erklingt gleichfalls im Musical „König der Löwen“ und heißt in der deutschsprachigen Version „Der ewige Kreis“. Es war ein großer Kreis der Musikgeschichte den der Chor nun zukünftig sicher noch weiter vergrößern wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert