Jubiläumskonzert in Gesamtschule: Queen-Klassiker macht Lust auf mehr

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11171787.jpg
Der Schul- und Projektchor (Bild oben) machte „We Will Rock You“ in der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkirchen zum Event. Die hervorragende Leitung des Chors oblag Maria Slagboom (unten links). Bild und Ton fanden beim „Fluch der Karibik“ mit Selina Krings an der Geige (unten rechts) bestens zusammen. Foto: Markus Bienwald
11171790.jpg
Der Schul- und Projektchor (Bild oben) machte „We Will Rock You“ in der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkirchen zum Event. Die hervorragende Leitung des Chors oblag Maria Slagboom (unten links). Bild und Ton fanden beim „Fluch der Karibik“ mit Selina Krings an der Geige (unten rechts) bestens zusammen. Foto: Markus Bienwald
11171778.jpg
Geilenkirchen. „Diese Schule war seit ihrer Gründung eine musikalisch sehr aktive“: das schickte Uwe Böken als Leiter der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule (ALG) vorab in die Ohren der zahlreichen Gäste zum Jubiläumskonzert. „We Will Rock You II“ war da

Geilenkirchen. „Diese Schule ist seit ihrer Gründung eine musikalisch sehr aktive“, erklärte Uwe Böken, Leiter der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule (ALG), vor den zahlreichen Gäste des Jubiläumskonzertes. „We Will Rock You II“ war der Abend überschrieben.

Damit brachte die Schule einen musikalisch funkelnden Mosaikstein zu ihren Jubiläumsfeierlichkeiten hervor. „Im Laufe der Schulgeschichte wurde eine ganze Reihe erfolgreicher Schulbands durch meinen Kollegen Guido Beisner aufgebaut“, freute sich Böken weiter.

Mit Maria Slagboom, die nicht nur die Chorleitung des Abends übernahm, dem neuen Musikkollegen Kai Stoffels und dem semiprofessionellen Musical-Darsteller und Kollegen Jan Maurer verfügt die Schule über ein reiches Angebot musikalischen Könnens und musikalischer Erfahrung.

Klassik und Filmmusik

Dass die Lehrer ihr Wissen auch an die Schüler weitergeben können, zeigte schon die schwungvolle Eröffnung mit dem Queen-Klassiker „We Will Rock You“. Als Namensgeber des Abends kam dem Stück auch ein wenig die Funktion des Taktgebers zu, denn die gut 250 Gäste nahmen mit rhythmischem Klatschen gleich die Musik auf und wurden zum Teil des Programms.

Das zeichnete ein wirklich lebendiges Bild der musikalischen Kultur an der ALG. Von Klassik, wie sie beispielsweise beim „Menuett im Duett“ mit Annika Roes (Geige) und Patrick Weizel (Geige) von Mozart zelebriert wurde, über Filmmusik aus dem „Fluch der Karibik“ mit Selina Krings an der Geige bis zu Eigenkompositionen wie beispielsweise von Vivian Babor am Piano reichte die beeindruckende Palette.

Soloeinlagen

Soloeinlagen wie das rührende „From a Distance“, gesungen von Emily Ugiagbe, die Schulband und auch Stücke der Lehrer rundeten das Bild ab.

Dank Tanzeinlagen der beiden Hip-Hop-Gruppen blieb auch in Sachen Bewegung kein Wunsch offen, und so machte das Jubiläumskonzert Lust auf noch mehr Musik an der ALG. Dass der Erlös des Konzertabends in Höhe von 583 Euro zur Hälfte der musikalischen Arbeit an der Schule zugute kommt und zur anderen Hälfte die aktive Flüchtlingsarbeit der Schule unterstützt, sorgte für das Tüpfelchen auf dem I.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert