Johanniter-Kita: Den Kindern die Natur nahe bringen

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
13641496.jpg
„Hurra!“: Die Kinder der Johanniter-Kindertagesstätte in Übach-Palenberg freuen sich über die Förderzusage der NRW- und der Dr.-Gustav-Bauckloh-Stiftung. Ihre Freude zeigen da auch Leiterin Claudia Dankerl (3.v.r.) und Marius Mainzer (4.v.r.) vom Regionalvorstand der Johanniter mit einem „Daumen hoch“. Foto: agsb

Übach-Palenberg. „Nun können unsere Kindergartenkinder ihre Kindheit so richtig genießen“, sagte Claudia Dankerl, Leiterin der Johanniter-Kindertagesstätte in Übach-Palenberg. „Die Kinder kommen ab 7.15 Uhr, bleiben etwa bis 16.30 Uhr.“ Die Kita-Leiterin sieht einen gesellschaftlichen Wandel, durch den die Kindergärten noch mehr gefordert werden - dafür soll an der Tagesstätte ein naturnahes Außengelände entstehen.

Jetzt ist die dafür notwendige Förderzusage in Höhe von 9000 Euro durch die NRW-Stiftung zugesagt. Auf dem Außengelände wurde bereits kräftig angepackt, so waren an einem Bauwochenende zwölf Familien mit den Kindern und fünf Mitarbeiter der Kita tatkräftig im Einsatz, um einen Wasserspielplatz zu bauen. In einigen Monaten soll dieser bereits fertiggestellt sein. Weitere Planungen gab es auch schon: Ab Herbst 2017 soll eine Kletterlandschaft entstehen.

Ideenreichtum der Einrichtung

Im Rahmen einer kleiner Feierstunde im Kita-Gebäude begrüßte Leiterin Claudia Dankerl die Ehrengäste Friedhelm Kamphausen, ehrenamtlicher Regionalbotschafter der NRW-Stiftung, Marius Mainzer, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe, Monika Glöcklhofer, zuständig für die Akquise von Mitteln beim Landesverband NRW der Johanniter-Unfall-Hilfe, sowie Sigrid Baadjou, Vorsitzende des Fördervereins und stellvertretende Einrichtungsleiterin.

Marius Mainzer betonte den Ideenreichtum der Einrichtungen, da hier pädagogisch Wertvolles angedacht ist: „Viele Eltern eines sehr aktiven Fördervereins wurden weiterhin mit ins Boot genommen, um hier ein kreatives Außengelände zu schaffen.“ – Aber natürlich brauche man Geld. Mainzer lachte. Der Förderverein der Kita war sehr aktiv, so wurden durch Aktionen der Kinder, durch das Engagement einer Arbeitsgruppe zur Mittelbeschaffung, durch die Großzügigkeit regionaler Unternehmen und von Einzelpersonen, durch eine Tombola beim Frühlingsfest und durch weitere Aktivitäten mit Spenden das Fundament gelegt. Mit der Förderzusage durch die NRW-Stiftung aus Düsseldorf mit Unterstützung durch die Dr. Gustav Bauckloh Stiftung in Höhe von 9000 Euro ist der Außenbereich der Kita nun gesichert.

„Vorweihnachtliches Geschenk“

Friedhelm Kamphausen überreichte die Förderzusage. Der Baubeginn des Wasserspielplatzes startet im Frühjahr, Mitte des Jahres soll es eine offizielle Einweihung geben. „Wenn es im nächsten Jahr losgeht, dann heißt es nicht, dass eine Firma kommt und alles aufbaut“, erklärt Mainzer, dass die meiste Arbeit durch die Kita, durch die Kids, den Förderverein, die Eltern, die Mitarbeiter und viele weitere ehrenamtliche Helfer geleistet wird. „Wir sind überglücklich für dieses vorweihnachtliche Geschenk“, sagte Leiterin Dankerl. „Unser naturbelassenes Außengelände wird nun greifbar. Den Kindern war der Zugang zur Natur bisher nur schwer zu bieten.“

Dankerl erinnerte sich, dass in ihrer Kindergartenzeit die Natur noch direkt vor der Haustür lag und man unbekümmert tagsüber nach Kindergarten oder Schule spielen konnte. „Wir wollen keinen Spielplatz errichten, wir möchten etwas Besonderes schaffen, mit Natur- und Abenteuerbereich“, betont Dankerl, dass sie die Nähe zur Natur auch den heutigen Kindern wünscht. Sie dankte der NRW- und der Dr. Gustav Bauckloh Stiftung sowie allen, die mitgeholfen hatten, dieses Projekt zu verwirklichen. Die Kita-Kids zeigten sich sehr aktiv und hatten zwei tolle Tänze einstudiert, die sie stolz präsentierten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert