Jecker Nachtzug zieht am Freitag durch Hastenrath

Letzte Aktualisierung:
11517935.jpg
Leuchtend in Szene gesetzt: Die Narren geben sich jedes Jahr viel Mühe, um ihre aufwendigen Kostüme zum Strahlen zu bringen.

Gangelt-Hastenrath. Am Freitag, 5. Februar, startet um 19.11 Uhr der große Nachtzug in Hastenrath und läutet die Session ein. Bereits zum 12. Mal schlängeln sich dann leuchtende Wagen und blinkende Fußgruppen durch die Hastenrather Straßen.

„Der Nachthimmel erzeugt eine ganz besondere Atmosphäre“, schwärmt Sitzungspräsident Robert Dahlmanns, „die Fußgruppen lassen sich immer etwas Neues einfallen, um in der Dunkelheit mit ihren Kostümen eine tolle Wirkung zu erzeugen“.

Wegen steigender Teilnehmer- und Zuschauerzahlen wurde die Zugstrecke verbessert. „Wir starten in der Hoferstraße, Ortseingang von Saeffelen kommend, und ziehen dann über Gang und Endenerstraße durchs Dorf“, erklärt Organisator Thomas Janssen. „So vermeiden wir die früher üblichen Staus.“ Der Umzug endet an der Festhalle, wo der „Jecke Oavend“ mit DJ stattfindet. Der Eintritt ist frei. Auch dort wird mit einem angebauten Zelt der Besucherzahl Rechnung getragen.

Am Sonntag, 31. Januar, startet bereits die Kindersitzung um 15.11 Uhr. Die große Kostümsitzung findet am darauffolgenden Sonntag, 7. Februar, ab 19:11 Uhr statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert