Geilenkirchen - Janusz-Korczak-Schule wird geschlossen

Janusz-Korczak-Schule wird geschlossen

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
8727221.jpg
Die Tage der Janusz-Korczak-Schule sind gezählt. Auch wenn der endgültige Beschluss des Kreistages noch aussteht, bestehen daran wenig Zweifel. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Obwohl der endgültige Beschluss des Kreistages noch aussteht, bestehen wenig Zweifel: Die Tage der Janusz-Korczak-Schule sind gezählt. Die Kreisverwaltung hatte ihre Pläne dem Schulausschuss als zuständiges politisches Gremium zuletzt am 11. September dargelegt.

Demnach soll neben den beiden Dependancen der Janusz-Korczak-Schule in Hünshoven und Beeck auch die Gebrüder-Grimm-Schule in Heinsberg auslaufen, während die Rurtal-Schule weiterbesteht. Dafür sollen neue Förderschulen geschaffen werden. Grund für die Neustrukturierung der Förderschullandschaft ist die Inklusion.

Wann der Beschluss über die Schließung zu erwarten ist, steht laut Kreis-Sprecher Ulrich Hollwitz nicht fest, eventuell noch 2014. Doch auch darüber hinaus seien Fragen offen, etwa ob die letzten übrigen Jahrgänge der auslaufenden an den neuen Förderschulen räumlich unterkommen. Dann würden die Gebäude noch früher frei. Zur Klärung solcher Fragen solle eine „externe Steuerungsgruppe“ eingesetzt werden, heißt es einigermaßen uneindeutig in der Niederschrift zur Schulausschusssitzung.

Weil sie den Kreis als Mieter verliert, wird die Stadt Geilenkirchen sich über kurz oder lang mit der Frage konfrontiert sehen, was sie mit den beiden Liegenschaften in Hünshoven (6600 Quadratmeter) und Beeck (6200 Quadratmeter) anstellen will. Konkrete Ideen existieren nach Auskunft des Beigeordneten Markus Mönter noch nicht. Planungsrechtliche Fragen seien ebenso zu klären wie der Wert der Gebäude. Zwar existierten sogenannte Restbuchwerte, die jedoch in aller Regel wenig mit dem Marktwert zu tun hätten. Fragen über Fragen. Allerdings sind es ja vermutlich noch ein paar Jahre bis zum letzten Läuten des Gongs.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert