Iveco-Auszeichnung: „Wir wollen die Besten bleiben“

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
6032105.jpg
Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dr. Michael Vondenhoff (3.v.l.) gratuliert dem Senden-Team Tobias Rulle, Michael Erdmann, Ingo Windeln, Heinz-Josef Herfs (v.r.) sowie Christoph Rulle und Heinz Krükel (v.l.). Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Zum zweiten Mal nach 2010 konnte sich das Autohaus Heinrich Senden GmbH auch 2013 über die Auszeichnung „Bester Iveco Händler des Jahres“ freuen.

Mit dem jährlich verliehenen Preis würdigt die Iveco Magirus AG deutschlandweit die herausragende Gesamtleistung in den Bereichen Vertrieb und Service des Geilenkirchener Autohauses mit Werkstätten am Stammsitz sowie in Kerpen-Türnich und Mönchengladbach.

In Geschäftspolitik bestätigt

Die Geschäftsführer Tobias Rulle und Ingo Windeln nahmen die hohe Auszeichnung vom Iveco Vorstand entgegen. Das Autohaus Senden fühlt sich in der Geschäftspolitik bestätigt, ein umfassendes Paket anzubieten, dass von der Fahrzeugwartung über die Reparatur bis zur Unfallinstandsetzung alles beinhaltet. Von besonderer Bedeutung seien die beiden Karosserie-Fachbetriebe in Geilenkirchen und Kerpen, die es dem Unternehmen erlauben, dem Kunden spezielle und individuelle Aufbauten anzufertigen.

„Unser Dank gilt besonders dem Mitarbeiterteam und natürlich den Kunden, ohne die eine solche Auszeichnung nicht zustande gekommen wäre“, macht Ingo Windeln klar, wer für den Erfolg verantwortlich ist.

Die beiden Geschäftsführer zeigten sich stolz, eine professionelle und gut aufgestellte Mannschaft zu führen, die für die Kunden stets ein kompetenter Ansprechpartner sei. „Wir wollen weiterhin die Besten auf dem deutschen Markt bleiben und daran arbeiten unsere 100 Kollegen und Kolleginnen täglich“, sieht Ingo Windeln in die Zukunft. Einer der ersten Gratulanten zur hohen Auszeichnung war der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Heinsberg, Dr. Michael Vondenhoff, der sich freute, in seinem Handwerksbereich ein derart hochwertiges Autohaus zu beherbergen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert