Innenminister zeichnet Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
8813028.jpg
Im Kreise ihrer Kameraden fühlten sich die ausgezeichneten Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Übach-Palenberg und auch Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch wohl. Foto: Georg Schmitz

Übach-Palenberg. Es ist eine besondere Auszeichnung: In Anerkennung langjähriger Treue und Pflichterfüllung und in Würdigung ihres Engagements für die Allgemeinheit verleiht der Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren alljährlich das silberne und goldene Ehrenzeichen.

Diesmal wurden sieben Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Übach-Palenberg berücksichtigt. Daneben zeichneten auch Stadt und Kreisfeuerwehrverband im Schloss Zweibrüggen langjährige und verdiente Feuerwehrkameraden aus.

Der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Detlef Mäntz, nahm einige Beförderungen vor. So wurden Kjeld Thelen zum Unterbrandmeister, Jan Gudduschat zum Brandmeister, Andreas Schweinitzer zum Oberbrandmeister und Stephan Peters zum Brandoberinspektor befördert. Christoph Flecken wurde zum stellvertretenden Löschgruppenführer in Scherpenseel sowie Frederik Mäntz zum stellvertretenden Stadtjugendwart und Marc Kouchen zum Stadtjugendwart ernannt. Mäntz ging kurz auf die bisher im laufenden Jahr geleisteten 5000 Einsatzstunden ein und gab die Anschaffung von zwei bereits bestellten neuen Löschfahrzeugen bekannt.

Mäntz warb im Beisein von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, dem Ersten Beigeordneten Helmut Mainz und Ordnungsamtsleiterin Marie-Luise Hermanns für die Berücksichtigung von aktiven Feuerwehrleuten in der Verwaltung und wies in diesem Zusammenhang auf nicht zur Verfügung stehende Einsatzkräfte am Tage hin.

Ein Großteil der Feuerwehrleute würde außerhalb von Übach-Palenberg arbeiten und aufgrund der langen Anfahrtswege nicht zu Einsätzen kommen können. „Seit vielen Jahren leisten Sie freiwilligen, ehrenamtlichen Dienst, um Leben und Gesundheit, Hab und Gut Ihrer Mitmenschen zu schützen“, lobte der Bürgermeister in seiner Rede. „Auf unsere Feuerwehrleute sind wir stolz“, fuhr Jungnitsch fort. Viele Bürger würden die vielfältigen Hilfeleistungen schätzen. Über die Einsatzarbeit hinaus würden sich die Feuerwehrkräfte aber auch für das soziale und kulturelle Miteinander in den örtlichen Gemeinschaften engagieren. Auch der Bürgermeister kam auf die Nachwuchsarbeit zu sprechen, die ein wichtiger Aspekt zum Erhalt der Feuerwehr sei. Jungnitsch: „Die Mädchen und Jungen, die heute zur Jugendfeuerwehr gehen, sind die Brandmeister und Kommandanten von morgen.“

Zusammen mit Detlef Mäntz schritt der Bürgermeister zur Ehrung von Angehörigen, die seit mehr als 15 Jahren in der Feuerwehr tätig sind. Dieter Junk, Pascal Vystrcil, Alexander Mahr, Andreas Bach, Christoph Plesch und Michael Montag erhielten neben einer Urkunde auch die Ehrennadel in Silber. Heinz-Josef Zaunbrecher, Gerhard Lòrteye, Helmut Fischer und Heinz-Dieter Gottschalk bekamen für ihre 30-jährige aktive Dienstzeit neben der Urkunde die Ehrennadel in Gold. Herbert Bach und Ferdinand Hansen wurden vom Kreisfeuerwehrverband für über 50-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr mit je einer Sonderauszeichnung bedacht.

Die vom Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen verliehenen Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige aktive Feuerwehrarbeit überreichte Mäntz mit Unterstützung des Bürgermeisters an Thomas Philipps und Thomas Vystrcil. Das Ehrenzeichen in Gold erhielt Peter Brouwer, der sich seit nunmehr 35 Jahren im Auftrag der Übach-Palenberger Wehr für die Mitmenschen aufopfert. Weitere Feuerwehrangehörige, die aber nicht anwesend waren, werden zu späteren Zeitpunkten ausgezeichnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert