Informationsveranstaltung von Ärzten des St.-Elisabeth-Krankenhauses

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11198922.jpg
Dr. Stefan Pinger, Dr. Ulrich Sudhues, Margit Vonderbank, Cornelia Trockel und Hans-Peter Reuters informierten zum Thema „Herz in Gefahr“. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. „Herz in Gefahr“: Unter dieser Überschrift ging nun eine Informationsveranstaltung von Ärzten des St.-Elisabeth-Krankenhauses Geilenkirchen, niedergelassenen Ärzten und des Kreissportbundes Heinsberg an den Start.

Chefarzt Dr. Ulrich Sudhues von der Kardiologie im Geilenkirchener Krankenhaus freute sich dabei über regen Zuspruch im Saal des Altenheimes in Übach und machte gleich zu Beginn auf einen nicht zu unterschätzenden Faktor bei Herzerkrankungen aufmerksam. „Ohne, dass der Patient selbst einen Beitrag dazu leistet, verpuffen die meisten Maßnahmen“, betonte er bei der Einleitung.

Leitender Oberarzt Dr. Stefan Pinger ging näher auf die medizinischen Möglichkeiten im Krankenhaus ein, während Ärztin Cornelia Trockel auf die Herzerkrankungen aus Sicht von Hausärzten einging. Wie Sport und Bewegung allgemein für ein gesundes Herz sorgen können, das stellte Assistenzarzt Hans-Peter Reuters heraus, während Margit Vonderbank für den Kreissportbund über Ausbildungsmöglichkeiten zum Präventionssport informierte.

Wer diese erste Veranstaltung verpasst hat, dem sei die zweite Auflage am Mittwoch, 18. November, 18 Uhr, in der Aula des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula ans Herz gelegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert