In Übach-Palenberg heißt es bald wieder „O‘zapft is“

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
14657328.jpg
Stimmung pur und eine Hammergaudi: Das erhoffen sich die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder beim Übach-Palenberger Oktoberfest. Karten gibt es ab 1. Juni im Vorverkauf. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Zwölf Mal hat das Übach-Palenberger Oktoberfest nun schon für Partystimmung im Oktober gesorgt. Wer auch in diesem Jahr wieder dabei sein will, wenn es auf der Übach-Palenberger Wies’n im Oktober wieder heißt: „O’zapft is‘!“, kann ab Donnerstag, 1. Juni, Karten erwerben.

„Der 1. Juni hat sich in den letzten zwölf Jahren als Stichtag für den Vorverkaufsbeginn bewährt“, so Festwirt Albert Spiertz, der mit seiner Frau Astrid hinter dem Riesenevent steht.

Sensationell gut war es bei der inzwischen zwölften Auflage des Übach-Palenberger Oktoberfestes im letzten Jahr. Und auch in diesem Jahr wird es wieder richtig rund gehen auf der Wies’n an der Borsigstraße, bei der wieder eine fünfstellige Besucherzahl an zwei Wochenenden erwartet wird.

Mit einem vielköpfigen Team von Organisatoren und Helfern sorgt Albert Spiertz am Freitag, 13. Oktober, Samstag, 14. Oktober, sowie am darauffolgenden Samstag, 21. Oktober, und Sonntag, 22. Oktober, im Festzelt an der Borsigstraße in Übach für original bayerische Festzeltstimmung.

Schon 2012 entschloss sich das Wirtspaar, die Dimensionen des bis dato schon riesigen Oktoberfestes noch einmal zu erweitern. Und nicht nur die Organisatoren, sondern auch die Menschen in unserer Region freuen sich darauf, wenn es dann am Freitag, 13. Oktober, um 18 Uhr durch Übach-Palenbergs Bürgermeister und Schirmherr Wolfgang Jungnitsch, den traditionellen Fassanstich gibt.

Typisch bayerische Lebensfreude

Unter dem Motto „Übach-Palenberg grüßt München – O’zapft is in Übach-Palenberg“ geht es dann rund. Die typisch bayerische Lebensfreude wird durch originales „Wies’n-Bier“ sowie die passenden „Schmankerln“ auf der Speisekarte ergänzt. Für die musikalische Stimmung sorgt dann die schon seit der ersten Auflage immer wieder verpflichtete Band „D’Reichenkirchner“, die mit ihrer „Musi“ und ihrem Spaß das Publikum zum Singen und Tanzen und das Zelt zum Wackeln bringen wird.

Wer will, darf sich nach dem Oktoberfest auch auf die zweite „Kölsche Nacht“ am Samstag, 28. Oktober, freuen. Dann wird das Festzelt seinen bayerischen Charakter verlieren, denn es wird auf Kölsche Hits umgeschaltet. Der Biergarten Übach und der Festausschuss Übach-Palenberger Karnevalsvereine präsentieren dann gut zwei Wochen vor Sessionsbeginn Bands wie die „Räuber“, „Paveier“, „Domstürmer“ und „Die Filue“.

Karten gibt es für beide Veranstaltungen im Biergarten Übach am Rathausplatz oder unter www.oktoberfest-uebach.de für zehn Euro – nur die Eintrittskarte sichert einen Sitzplatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert