Im Ehrenamt zu den sakralen Handlungen

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
neuepastorin_bu
Anne Siebrands (Mitte) feierte ihre Ordination in der evangelischen Friedenskirche. Hauptberuflich ist die Gangelterin Lehrerin in Geilenkirchen. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. „Jeder Gottesdienst ist ein Fest, dieser ist ein ganz besonderes”, begrüßte Superintendent Jens Sannig in der evangelischen Friedenskirche zu Gangelt Anne Siebrands. Sie feierte ihre Ordination im Kreise derer, die sie auf dem langen Weg dahin begleitete haben.

Anne Siebrands ist als Lehrerin an der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkirchen tätig und wird das auch bleiben. Sie besetzt eine besondere Nische im evangelischen Kirchenrecht und ist nun Pastorin im Ehrenamt.

Seit einigen Jahren gibt es in der Landeskirche diese Möglichkeit, von der Anne Siebrands nun Gebrauch machen wird. Wie ihre hauptamtlichen Kollegen werden die Pastoren im Ehrenamt ordiniert und dürfen alle sakralen Handlungen ausführen, das heißt, die Verkündigung und die Verwaltung der Sakramente.

Was ihnen fehlt, ist eine eigene Gemeinde. Das heißt allerdings nicht, dass die Gottesdienstbesucher sie rund um die Kirchengemeinde Gangelt, Selfkant und Waldfeucht sie nicht hin und wieder sehen werden.

Pfarrer Mathias Schoenen freute sich jedenfalls, für den Fall der Fälle auch wieder eine Verstärkung im Rücken zu wissen. Anne Siebrands ist Mutter von zwölfjährigen Zwillingen und lebt seit einiger Zeit in Gangelt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert