Geilenkirchen - Hünshoven steht im Glanz seiner Schützenhistorie

Hünshoven steht im Glanz seiner Schützenhistorie

Letzte Aktualisierung:
7976037.jpg
Die St.-Johannes-Schützenbruderschaft in Hünshoven feiert in der Zeit vom 27. Juni bis 1. Juli ihre Sommerkirmes. Ein besonderes Fest, da diese Schützengesellschaft jetzt runde 350 Jahre alt wird.

Geilenkirchen. Im 17. Jahrhundert bildete sich in Hünshoven unter dem Namen „Junggesellen-Bruderschaft-Schützengesellschaft“ ein Schützenverein. In dem ältesten vorhandenen Bruderschaftsbuch wird das Jahr 1664 als eigentliches Gründungsjahr bezeichnet. Auch die älteste Schützenplatte datiert aus diesem Jahr.

Seitdem sind 350 Jahre vergangen. Die Schützen aus Hünshoven möchten das Jubiläum in der Zeit vom 27. Juni bis 1. Juli gemeinsam mit Bürgern, vielen Freunden und den Schützenfamilien feiern. Alle Interessierten sind zu den Feierlichkeiten eingeladen.

Das Fest beginnt am Freitag, 27. Juni, um 19.30 Uhr mit einem Heimatabend auf dem Hünshoverhof mit der Königsproklamation. Die Schützen treffen sich dazu um 19.30 Uhr an der Schule in der Hünshovener Gracht und ziehen um 19.45 Uhr zum Hof. Bei Eintritt der Dunkelheit spielen der Musikverein Prummern und das Trommler- und Pfeiferkorps Kreuzrath eine Serenade.

Am Samstag, 28. Juni, 19.30 Uhr findet der Königsball im Festsaal auf dem Hünshoverhof mit Ehrung verdienter Schützen statt.

Breites Programm

Am Sonntag, 29. Juni, treten die Schützen an der Schule Hünshovener Gracht um 10.45 Uhr zur Teilnahme am Feldgottesdienst um 11 Uhr auf dem Hünshoverhof an. Die Heilige Messe wird mitgestaltet von der St.-Johannes-Schützenkapelle und dem Jungen Chor Hünshoven; das Ensemble ist der Chor der Pfarre St. Johann in der GdG Geilenkirchen.

Zum Open-Air-Gottesdienst auf dem Hünshoverhof wirkt zusätzlich der Jugendchor der Pfarre mit. Beide Chöre werden von Maria Slagboom geleitet und werden mit Neuem Geistlichen Lied und Gospel die Messe im Freien musikalisch begleiten. Anschließend startet der musikalische Frühschoppen mit der Schützenkapelle; dazu wird Erbsensuppe vorhanden sein.

Um 15.45 Uhr treten die Schützen mit den Kameraden der Vereinigten St. Sebastianus- und Junggesellenschützenbruderschaften Geilenkirchen, der St.-Josef-Schützenbruderschaft Bauchem und der St.-Dionysius-Schützenbruderschaft 1765 Frelenberg zum Festzug auf dem Hünshoverhof an. Abmarsch ist um 16 Uhr. Der Zugweg führt über die Konrad-Adenauer-Straße, Nikolaus-Becker-Straße, Gerhard-Schümmer-Straße zum Haus des Königspaares Michael und Marlies Wagner im Camphausenweg.

Weiter geht der Zug über die Nikolaus-Becker-Straße, Konrad-Adenauer-Straße, Kreisverkehr Herzog-Wilhelm-Straße, über den Parkplatz die und Konrad-Adenauer-Straße zum Hünshoverhof. Ab 16 Uhr ist die Cafeteria geöffnet. Zur musikalischen Unterhaltung beim Dämmerschoppen spielt das Trommler- und Pfeiferkorps „Frisch voran“ Kreuzrath.

Der Montag beginnt um 10 Uhr mit einer Heiligen Messe für die Mitglieder der Schützenbruderschaft in Hünshoven mit anschließender Kranzniederlegung auf dem Friedhof. Der Frühschoppen in der Gaststätte „Hotel zum Stern“ schließt den Kirmesmontag ab.

Der Dienstag, 1. Juli, beginnt um 16 Uhr mit dem traditionellen Seniorenkaffee auf dem Hünshoverhof. Für 19 Uhr ist die stimmungsvolle Ausklangparty angesetzt, die auf dem Hünshover Hof mit einem deutsch-italienischen Buffet ihren Höhepunkt finden soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert