Hohe Einsatzfrequenz bei den Feuerwehrleuten Teverens

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
6514853.jpg
Stadtbrandinspektor Michael Meyer (l.) und Löscheinheitsführer Heiner Dyong hatten mit Hans-Hubert Plum, Biggi Führen, Helmut Hahnen, Hans-Willi Führen und Guido Franken(v.l.) Kameraden der Teverener Feuerwehr nebst einer Kollegen-Ehefrau zu ehren. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Die Kameraden der Löscheinheit Teveren der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen trafen sich wie in jedem Herbst zum Ehrenabend im geselligen Rahmen im Feuerwehrgerätehaus an der Töpferstraße.

Stadtbrandinspektor Michael Meyer und Löscheinheitsführer Heiner Dyong nahmen den Kameradschaftsabend zum Anlass, langjährige und verdiente Feuerwehrangehörige zu ehren.

Michael Meyer zog eingangs eine Zwischenbilanz und wies dabei auf die in Relation schon jetzt recht hohe Anzahl von Einsätzen der verschiedenen Kategorien hin, welche die Löscheinheit Teveren zu bewältigen hatte.

Bevor der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr die Ehrungen vornahm, überstellte er mit Unterbrandmeister Hans-Willi Führen einen Kameraden in die Ehrenabteilung. Nach dem Erreichen der Altersgrenze von 60 Jahren muss jeder Feuerwehrangehörige aus dem aktiven Feuerwehrdienst ausscheiden. Hans-Willi Führen war am 19. September 1971 in die Löscheinheit Teveren eingetreten.

„Dein Platz war da, wo Du gebraucht wurdest, wo Du helfen konntest. In zahllosen Einsätzen konntest Du dazu beitragen, dass in Not geratenen Menschen geholfen und Hab und Gut geschützt wurde“, dankte der Stadtbrandinspektor dem Feuerwehrmann „im Ruhestand“ und überreichte ihm Entlassungsurkunde, Mützenkordel der Ehrenabteilung und einen Gutschein sowie Ehefrau Biggi Führen einen Blumenstrauß.

Löscheinheitsführer Heiner Dyong ging auf den Leistungsnachweis im Jahr 2013 ein, an dem zwei Staffeln der Löscheinheit Teveren teilgenommen hätten. Heiner Dyong würdigte ebenfalls das Wirken von Hans-Willi Führen und überreichte im Namen der Löscheinheit ein Geschenk.

Des weiteren ehrte Heiner Dyong die Feuerwehrkameraden Guido Franken (25 Jahre), Helmut Hahnen (40 Jahre) und Hans-Hubert Plum (50 Jahre). Auch Heiner Dyong bekam seine Auszeichnung für 25-jährige Zugehörigkeit zur LE Teveren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert