Geilenkirchen-Süggerath - Herbstpokalschießen bei St. Martinus in Süggerath

WM Pokal Weltmeisterschaft Russland DFB Nationalmannschaft

Herbstpokalschießen bei St. Martinus in Süggerath

Von: RENATE KOLODZEY
Letzte Aktualisierung:
10870140.jpg
Die Majestäten (v.l.n.r.): Prinzessin Sabrina Mainz mit Prinz Florian Möller, ehemaliger Schülerprinz Fabian Rubener, ehemaliger Prinz Jan Gottschalk, Schützenkönig Heinz Verspeek mit Königin Petra Verspeek, neue Schülerprinzessin Sofia Verspeek sowie Bruder- und Schießmeister Ernst Nussbaum. Foto: Renate Kolodzey

Geilenkirchen-Süggerath. Am Schluss wurde der Vogelschuss um den neuen Schützenkönig richtig spannend, denn der hölzerne, wackere Geselle hielt sich tapfer und wollte einfach nicht fallen: Nur zwei kleine Reste des Vogels, diagonal an jeder Seite der Halteschraube, waren noch übrig.

Doch so sehr sich die Schützen auch bemühten, sie zu treffen, stets splitterten nur kleine Stücke davon ab. Schließlich versuchte Heinz Verspeek sein Glück, zielte sorgfältig, schoss und – das Holz war weg. Der 219. Schuss machte ihn zum König. Jubel auf dem ganzen Platz, Gratulationen, und seine St.-Martinus-Schützenbrüder ließen ihn im wahrsten Sinne des Wortes hoch leben, nahmen ihn in die Mitte und stemmten ihn, wie sie nur konnten. Verspeek lachte: „Jetzt wird gefeiert!“ und gab strahlend Runde um Runde aus.

Matthias Creuels, ortsansässiger Schreiner, hatte das 30 mal 25 Zentimeter große, hölzerne „Federvieh“ aus sechs Millimeter starkem Fichtenholz gesägt. „Seit 50 Jahren mache ich das – natürlich umsonst“, erzählt er, „und ich brauche pro Vogel etwa zwei Stunden.“

„Dafür laden wir ihn immer zum Frühschoppen ein“, plauderte Karl-Heinz Rick, Geschäftsführer der seit 1885 bestehenden und derzeit 60 Mitglieder zählenden Schützenbruderschaft. Überhaupt hält man im Dorf zusammen: Die Besucher der Herbstkirmes und des Vogelschusses auf dem Platz vor der alten Schule waren sich einig: „Sich gegenseitig unterstützten, das gehört einfach dazu, wenn man hier geboren ist.“

Viele Gäste waren gekommen, um die Wettkämpfe zu beobachten, die schon eine Woche vorher mit dem Herbst-Pokalschießen der Schützen begonnen hatten und am Tag vor dem Vogelschuss der neuen Majestäten ihre Fortsetzung im Vereinspokalschießen von acht Süggerather Ortsvereinen und -gruppen fanden. Beim diesem sogenannten Wanderpokal der Ortsvereine darf man bereits ab zwölf Jahren mitschießen.

Martin (10) und Christoph (8) Schmitz haben das Alter zwar noch nicht erreicht, finden den Wettstreit aber „cool“ und freuen sich, wenn sie in einigen Jahren mitmachen dürfen. Sie haben jedoch bereits feste Vorstellungen, was sie nicht wollen: „Jäger möchten wir nicht sein, nie auf lebendige Sachen schießen.“

Bruder- und Schießmeister Ernst Nußbaum freute sich sehr, nach dem Vogelschuss die neuen Majestäten inthronisieren zu dürfen und überreichte den dazugehörigen Damen Blumen.

„Am Donnerstagabend haben wir eine Moonlight-Party mit DJ Marvin gefeiert“, schilderte er den Ablauf der Feierlichkeiten, „und heute morgen haben die Schützen in der Süggerather Kirche das Festhochamt zelebriert sowie anschließend auf dem Friedhof einen Kranz niedergelegt.

Danach ging es zum Frühschoppen, am Nachmittag öffnete unsere Cafeteria, und heute Abend lassen wir die Herbstkirmes alle zusammen mit den Majestäten in einem zünftigen Dämmerschoppen ausklingen.“

Die Ergebnisse der einzelnen Wettkämpfe im Einzelnen:

Herbstpokalschießen der Sankt Martinus Schützen am 4.9.15: Schülerklasse: Sofia Verspeel, 42 Ringe, Jugendklasse: Raphael Esser, 44 Ringe, Johan-Gruber-Gedächtnispokal: Holger Solenski, 48 Ringe, Schülerprinzenpokal: Holger Solenski, 47 Ringe, Prinzenpokal: Holger Solenski, 49 Ringe, Königspokal: Heribert Donné, 50 Ringe, Mannschaftspokal: 1. Platz: Altersklasse, 43,4 Ringe, 2. Platz: Schützenklasse, 42,6 Ringe, 3. Platz: Schülerklasse, 42 Ringe

Vereinspokalschießen von acht Süggerather Ortsvereinen und -gruppen am 12.9.15: 1. Platz: Freiwillige Feuerwehr Löscheinheit Süggerath, 351 Ringe, 2. Platz: Jugendheim, 345 Ringe, 3. Platz: Musikkorps, 342 Ringe.

Neue Majestäten beim Vogelschuss am 13.9.15 wurden: Schülerprinzessin: Sofia Verspeek, 72. Schuss, Prinz: Florian Möller, 127. Schuss, König: Heinz Verspeek, 219. Schuss

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert