Geilenkirchen - Herbstkirmes: Nach Freibier zu Breakdance und Pommes

Herbstkirmes: Nach Freibier zu Breakdance und Pommes

Von: Georg Schmitz
Letzte Aktualisierung:
Der Herbstmarkt am Sonntag par
Der Herbstmarkt am Sonntag parallel zur Herbstkirmes auf dem Beamtenparkplatz war auch ein beliebtes Ziel für Freunde von Obst, Gemüse und bunter Pflanzenpracht. Da gab es erstaunlich viel zu sehen, hier und da auch etwas zum Naschen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. So ein Fassanstich hat es in sich, und das weiß auch Bürgermeister Thomas Fiedler, der sich einst beim Oktoberfest in Prummern dabei sogar verletzte. Doch entweder hat der Verwaltungschef nach drei Jahren Amtszeit genügend Erfahrung gesammelt oder aktuell trainiert.

Jedenfalls sprudelte der Gerstensaft bereits nach zwei Schlägen mit dem dicken Holzhammer aus dem 20-Liter-Fass. Darauf hatte die versammelte Menge bereits gewartet, denn nun galt es die rund 100 Gläser Bier unter die Menschen zu bringen - ohne Entgelt!

Prosit mit den Schützen

Die Vertreter der Schützenbruderschaften in vorderster Front, stieß der Bürgermeister auf ein Gelingen der Herbstkirmes - des früheren Oktoberfestes - an. Nach vier Jahren Gastspiel im Stadtzen­trum kann das Fest aufgrund der Neugestaltung des Marktplatzes nun nicht mehr in der City stattfinden. Es war zu befürchten, dass das Pflaster den tonnenschweren Fahrgeschäften nicht standhalten und beschädigt werden könnte.

Das Wetter spielte am Wochenende nicht immer mit, und der Regen verhinderte anfangs die großen Besuchermassen, wie man sie von früher kannte.

Gleich bei der Eröffnung durften die Menschen allerdings ihre Füße im Takt zu den flotten Rhythmen der „Avalon Dixie Band” bewegen. Auch in diesem Jahr konnten die Jahrmarktbesucher der aus den „bekannten Komponenten” zusammengestellten Angeboten wieder einiges abgewinnen.

Rund 30 Fahrgeschäfte und Buden hatten die Menschen von Nah und Fern nach Geilenkirchen gelockt. Was den Besuch auf dem Kirmesplatz betraf, sah es am Sonntag schon besser aus. Trotz des Fehlens des angekündigten „Fliegenden Teppichs”, dessen Betreiber kurzfristig der Herbstkirmes fern blieben, gab es genügend Abwechslung auf dem so genannten Beamtenparkplatz.

Zudem hatte der verkaufsoffene Sonntag der Geschäftswelt zum Besucherstrom beigetragen, der während dessen Öffnungszeiten unaufhaltsam in die Stadt drängte. Der Bummel über den Jahrmarkt und der stressfreie Einkauf in den geöffneten Geschäften erfuhr eine beschauliche Ergänzung durch das Verweilen in einem der mittlerweile zahlreichen Straßencafés und Bistros.

Derweil hatte die Jugend die beiden Fahrgeschäfte „Breakdance” und „Musik Express” als Haupt­attraktion ausgemacht und nutzte leidlich die rasanten Fahrten mit der raffinierten Technik. Aber auch „Disco Dance” und der für Jung und Alt gleichermaßen geeignete Autoscooter bewiesen sich als beliebte Fahrgeschäfte.

Natürlich hatte Marktmeister Detlef Kerseboom auch an die Karussells für die jüngsten Kirmes­besucher gedacht. Reibekuchen, Pommes und Backfisch, Zuckerwatte und Paradiesäpfel, Lebkuchenherzen und so vieles mehr hatten viele Kirmesbesucher ebenfalls „zum Vernaschen” gern.

Die Herbstkirmes wurde abgerundet durch den Herbstmarkt, bei dem am Sonntag die Beschicker des Wochenmarktes und weitere Händler ihre Waren auf dem Beamtenweg feilboten. Die hübsch anzuschauende Auswahl bestand aus einem der Jahreszeit angepasstem Sortiment aus Pflanzen und Blumen, Obst und Gemüse, Gestecken und ­Dekorations-Artikeln.

Kirmesmontag ist wieder Familientag

Montag ist bei der Herbstkirmes auf dem Geilenkirchener Beamtenparkplatz nahe am Theodor-Heuss-Ring in Tradition der „Familientag”. Ein Angebot für Großeltern, Eltern, Kinder und Enkel, zu dem die Schausteller sowohl Fahrten zu ermäßigten Preisen wie auch Leckereien zu Sonderkonditionen anbieten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert