Heimstatt vieler Interessen und Wünsche

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
Den Bingo-Spielern wurde im Me
Den Bingo-Spielern wurde im Mehrgenerationenhaus Übach-Palenbergs gerne über die Schulter geschaut. Sogar von (Bild) Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch und Hausleiterin Doris Linden-Mahr. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Einen tiefen Blick hinter die „Kulissen”, hinter Türe und Wände des Mehrgenerationenhauses (MGH) war Interessierten jetzt im alten Bahnhof des Stadtteils Palenberg. Dieser „Tag der Offenen Tür” sei ein großer Erfolg gewesen, hörte MGH-Chefin Doris Linden-Mahr noch lange nach dem Ende eines turbulenten Tages.

„Eine tolle Resonanz auf unser Angebot”, sagte, sichtlich zufrieden, die Leiterin des Mehrgenerationenhauses. Das gesamte MGH-Team hatte im Vorfeld eine ganze Menge „geackert”, um den Tag zu einem schönen Fest zu gestalten.

„Ich denke, dass der Tag sehr gelungen war und alle Besucher zufrieden nach Hause gegangen sind”, empfand Doris Linden-Mahr in ihrer Bilanz. Insbesondere die zahlreichen Präsentationen seien gut angenommen worden. „Viele, die es von anderen gehört haben, wollen beim nächsten Mal auf jeden Fall hierher kommen”, gab die Leiterin weiter.

Den Austausch fördern

So wurde das Angebot des kreisweit einzigartigen Hauses an der Bahnhofstraße durch Beispiele, Fotos und Vorträge umfassend vorgestellt. Im Mai 2008 wurde das einzigartige Mehrgenerationenhaus der Stadt Übach-Palenberg eröffnet. „Es ist ein offener Treffpunkt, in dem sich Generationen begegnen und sich gegenseitig helfen und unterstützen”, machte Doris Linden-Mahr während ihrer im stündlichen Rhythmus anstehenden Berichte klar.

Ziel des MGH sei es, eine Stätte der Begegnung zu sein, den Zusammenhalt und Austausch von Menschen verschiedener Lebensalter zu fördern und sich in lockerer, freundschaftlicher Atmosphäre zu begegnen. „Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren werden in gemeinsamen Aktivitäten, wie zum Beispiel den regelmäßigen Kochduellen zusammengeführt”, so die Leiterin weiter. Dazu sei das MGH auch Dreh- und Angelpunkt für Informationen und Beratung, bietet Hilfestellung und Unterstützung sowie familienergänzende und familienentlastende Angebote.

Viele generationenspezifische, aber auch generationenübergreifende Angebote sind im erweiterten ehemaligen Bahnhofsgebäude von Übach-Palenberg zuhause. Neben dem Jugendzentrum mit dem „FUNtasie e.V.” und dem Seniorenzentrum mit „Senioren im Zentrum” nutzen unterschiedliche Gruppen das Haus. So gibt es eine Klöppelgruppe, die Selbsthilfegruppe „Frauen nach Krebs”, den Kreuzbund, die Arbeitsgemeinschaft „SPD 60 plus”, regelmäßuge Zusammenkünfte des Sozialverbandes VdK.

Dazu ist das Haus auch Heimstatt der NABU Gruppe Geilenkirchen/Übach-Palenberg, vom Computerclub, der Gruppe „Senioren helfen”, dem Partnerschaftsverein Übach-Palenberg, der sich nach Landgraaf/NL und in die französische Partnerstadt Rosny-sous-Bois orientiert, sowie Treffen des Tauchvereins und der Junge Union (JU) in Übach-Palenberg.

Neben Spiel- und Freizeitangeboten für Kinder, Jugendliche und Senioren, beispielsweise in der beliebten Bingo-Runde, sowie gemeinsam erlebten mehrgenerativen Angeboten gibt es noch viele Kooperationspartner. Schulen, Kindergärten, Senioreninitiativen, aber auch Familienzentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen oder auch die Sozialpädagogische Familienhilfe gehören dazu, wie Doris Linden-Mahr anfügte.

„Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer ist die breitgefächerte Angebotspalette nicht denkbar”, machte sie jedoch auch deutlich und freute sich über das ehrenamtliche Engagement von Menschen jeden Alters.

Wie selbstverständlich wurde der Tag der Offenen Tür auch als Familientag genutzt, und die eigene Küche durfte dank Cafeteria, Grillstand und vielem mehr kalt bleiben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert