Harmonisches Fest für St.-Johannes-Bruderschaft

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
7998393.jpg
Das Prinzenpaar Samantha Stock/Fabian Steegers, das Kaiserpaar Christian/Angelika Küppers (v.l.) sowie Brudermeister Jürgen Deckers (hi.) gratulieren den kommenden Majestäten Christopher Schröder, Christian Nobialek, Königspaar Petra und Ferdinand Schmitz (v.r.). Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Die St.-Johannes-Schützenbruderschaft in Prummern freut sich nicht nur über ihren Schützenkönig. Auch die Prinzenriege kann auf einen erfolgreichen Schießwettbewerb verweisen, der zwei junge Majestäten hervorbrachte.

Der Morgen begann für die Bruderschaft mit einem Gottesdienst und anschließender Prozession durch den Ort. Beim Frühschoppen kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Zusammen mit dem Trommler- und Pfeiferkorps aus dem Ort holten die Schützen am Nachmittag Kaiser Christian Küppers sowie Prinz Fabian Steegers und Schülerprinz Christopher Schröder ab, geleiteten sie zum Schießstand auf dem Schulhof.

Nach der Begrüßung durch Brudermeister Jürgen Deckers griffen die jüngsten Schützen zum Gewehr, um ihren Schülerprinzen zu ermitteln. Wie im Vorjahr schoss Christopher Schröder den Vogel ab, nach nur 35 Schuss. Es folgte der Wettbewerb um die Prinzenwürde, und bei diesem gelang Christian Nobialek mit Schuss Nummer 280 der Volltreffer; er löst Fabian Steegers ab.

Während sich die Besucher bei Grillspezialitäten oder Kaffee und Kuchen labten, wagten sich nach dem Ehrenschuss von Kaiser Christian Küppers die Schützen ans Gewehr, um ihren neuen König zu ermitteln. Ferdinand Schmitz blieb es überlassen, mit dem 192. Schuss den Vogel zu erlegen. Ehefrau Petra hatte während des Wettbewerbs mitgefiebert und ihrem Ferdi den Erfolg gewünscht.

Der neue König, Landmaschinenmechanikermeister von Beruf, gehört der Johannes-Bruderschaft seit 1984 an. Seine Kameraden gratulierten „dem Schützenbruder aus Leidenschaft“, wie es hieß, und freuten sich bereits auf die kommende Zeit, vor allem zur Kirmes im Mai 2015, wenn Ferdi Schmitz als Repräsentant der Bruderschaft in Prummern fungiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert