Grundschüler sammeln 30 Säcke voller Müll

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Immer wieder setzen sich die Kinder der Katholischen Grundschule (KGS) Scherpenseel mit unterschiedlichsten Themen zum Schutz der Umwelt auseinander.

In diesem Jahr begannen die Thementage mit einführenden Unterrichtsstunden und einer anschließenden großen Müll-Sammelaktion in und um Scherpenseel. Vom Technischen Betrieb der Stadt mit dem passenden Material ausgestattet, machten sich Kinder und Lehrerinnen zusammen mit etwa 35 engagierten Eltern auf den Weg, Unrat aufzuheben und leisteten so ihren Beitrag zum „Frühjahrsputz“ im Übach-Palenberger Stadtteil Scherpenseel. „Das Bewusstsein für eine umweltgerechte Müllentsorgung stand bei der Aktion ganz hoch oben auf der Themenliste der Grundschüler“, so Schulleiterin Doris Esser.

Neben Dosen, Flaschen, diversen Kunststoffabfällen, Papier, Zigarettenkippen, Feuerzeugen, Batterien, Papiertüchern und Einkauftüten fanden sie sogar achtlos weggeworfene Zaunpfähle. „Dass Menschen einfach Kleidung, Hausmüll oder Bauschutt an Straßen und Wegen verbotenerweise entsorgen oder ihre Mülltüten ins Feld schmeißen, dass immer wieder „fremder Müll“ auf dem Schulgelände entsorgt wird, dass sogar in Tüten eingesammelter Hundekot in Hecken oder Büschen abgelegt war, das ärgerte die Kinder schon sehr“, so Esser weiter.

Mülltrennung und Recycling

Insgesamt kamen mehr als 30 Müllsäcke mit Unrat zusammen. Natürlich gab es als kleines Dankeschön für den Einsatz nach getaner Arbeit Getränke und eine kleine Stärkung für alle großen und kleinen Umweltschützer. Aber auch nach dem Sammeln war das Thema „Müll“ noch lange nicht abgeschrieben. Auch im Unterricht beschäftigten sich die Schüler mit Mülltrennung, Müllvermeidung oder den Wegen des Mülls, mit Recycling oder den Folgen von Umweltverschmutzung. Aus Abfallmaterialien wurden Kunstwerke gestaltet, aus Altpapier wurde Papier geschöpft, es gab den großen Schultaschencheck, eigene Regeln für eine saubere Umwelt wurden aufgestellt, diverse weiterführende Themenbereiche wurden angesprochen.

Regenwurm, Igel und Co.

In der OGS stand und steht zudem die bauliche Weiterarbeit im Erlebnisgarten auf dem Stundenplan. Bei der Säuberung und Pflege der Blumen- und Nutzpflanzenbeete beschäftigen sich die Kinder mit Nutz- und Wildkräutern und erkunden die wichtige Arbeit von Regenwurm, Igel und Co. Und sie arbeiteten weiter am Bau eines großen, ganz besonderen Insekten-Hotels, dass bald seine ersten Gäste begrüßen soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert