Großeinsatz nach Schüssen im Feld: Zeugen gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
9425626.jpg
Während des Einsatzes riegelte die Polizei das Gelände in der Nähe der Professor-Schröder-Straße in Beeck weiträumig ab. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Nach dem spektakulären Großeinsatz der Polizei am Samstag, bei dem sich ein mit einer Pistole bewaffneter Mann mehrere Stunden lang in einem Feld bei Geilenkirchen-Beeck verschanzt hatte, hat die Polizei erneut einen Zeugenaufruf gestartet.

Anwohner hatten kurz nach 16 Uhr die Polizei alarmiert, weil sich an der Professor-Schröder-Straße ein bizarres Bild bot. Ein dunkler BMW hatte einen Poller umgefahren und war im Graben gelandet. Der Fahrer war ausgestiegen und fuchtelte mit einer Pistole herum.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie den bewaffneten 55-Jährigen in einem angrenzenden Feld. Als sich die Polizisten näherten, schoss er in die Luft. Die Beamten lösten Alarm aus. Innerhalb von 20 Minuten trafen ein halbes Dutzend Streifenwagen, ein Rettungswagen und ein Notarzt ein.

Der sichtlich verzweifelte Mann, der den Beamten seine Lebensgeschichte erzählte („Ich hab mein Leben versaut“) feuerte im Lauf der folgenden Stunden noch mehrmals in die Luft. Auch die mittlerweile herbeigeholte Ehefrau des Mannes versuchte erfolglos, den 55-Jährigen zum Aufgeben zu bewegen.

Erst als eine Hundertschaft der Polizei und kurz darauf ein Sondereinsatzkommando eintrafen, gab der Mann aus. Über sein Motiv wurde nichts bekannt.

Zur Klärung des Sachverhaltes sucht die Polizei weiterhin nach Zeugen. „Wem der Mann mit seinem dunklen BMW bereits vor dem Geschehen aufgefallen war oder den Unfall beobachtete, wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg in Verbindung zu setzen“, teilt die Polizei Heinsberg mit. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 02452/920-0 melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert