Geilenkirchen - Großeinsatz: Kellerraum in Flammen

Großeinsatz: Kellerraum in Flammen

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
4798939.jpg
Ein Kellerbrand rief am Mittwochmorgen mehrere Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr auf den Plan. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Ein Kellerbrand im Drosselweg sorgte am Mittwochmorgen für einen größeren Feuerwehreinsatz. Gegen sechs Uhr hatten Passanten eine Rauchentwicklung aus dem zweigeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäude bemerkt.

Als mit der Löscheinheit Süggerath der Freiwilligen Feuerwehr Geilenkirchen die ersten Kräfte eintrafen, bestätigten sich die Angaben. Die Süggerather Wehrleute holten zunächst die fünf über der Spielhalle wohnenden Personen aus dem Haus und übergaben sie dem Rettungsdienst. Das Personal von drei Rettungswagen und ein Notarzt versorgten die Bewohner, unter denen sich auch ein Säugling befand. Weil die Personen eventuell Rauchgase eingeatmet haben könnten, wurden sie vorsorglich ins Geilenkirchener Krankenhaus gebracht.

Atemschutztrupps der Süggerather Wehrleute und der folgenden Kräfte der Löscheinheiten Tripsrath und Geilenkirchen gingen mit zwei C-Rohren gegen das Feuer im Keller vor. Der Brand konnte schnell gelöscht und ein Übergreifen auf weitere Kellerräume des weitläufigen Kellergeschosses verhindert werden. Der Löschzug 2 mit den Einheiten Gillrath und Teveren stand zwar bereit, kam aber nicht mehr zum Einsatz. Kurz nach der Alarmierung war auch der erste Streifenwagen der Polizei am Einsatzort. Nach ersten Erkenntnissen waren eine Matratze sowie allerhand gelagertes Material in Brand geraten.

Nach weiterer Spurensicherung ergab sich die Vermutung, dass der Raum von Unbekannten als Nachtlager genutzt worden sein könnte. Weitere Ermittlungen der Polizei nach der Brandursache laufen noch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert