Baesweiler - Große Herausforderung soll Läufer auf die Halde locken

Große Herausforderung soll Läufer auf die Halde locken

Von: ger
Letzte Aktualisierung:
baescaplauf_bu
Legen ein hohes Tempo vor: Die Mitglieder des Baesweiler Lauftreffs sind mit ihren Vorbereitungen für den zweiten Internationalen Carl-Alexander-Park-Lauf schon weit vorangeschritten. Foto: Daniel Gerhards

Baesweiler. Nach dem großen Erfolg des ersten Internationalen Carl-Alex-Park-Laufs wollen die Organisatoren vom Baesweiler Lauftreff bei der zweiten Auflage des Volkslaufs am Sonntag, 28. Juni, noch einen drauf setzen.

Dann wartet auf die Starter des Zehn-Kilometer-Hauptlaufs eine große Herausforderung. Denn die Sportler müssen hinauf auf die Halde. Auf einer Strecke von einem Kilometer müssen die Läufer 80 Höhenmeter überwinden. „Das ist eine durchschnittliche Steigung von acht Prozent”, sagt Herbert Palm vom Organisations-Team des Lauftreffs. Und: „Die steilsten Rampen haben noch wesentlich höhere Steigungswerte.” Wer da hoch möchte, muss schon ganz schön fit sein.

Logistischer Aufwand

Mit dem interessanten Profil der Strecke über die Halde und durch die Baesweiler Innenstadt wollen die Organisatoren des Laufs viele Sportler anlocken. Palm: „Die Strecke ist ein großer Anreiz, zu uns zu kommen. Auch wenn hier niemand persönliche Bestzeit laufen wird.”

Damit beim Lauf alles glattläuft, ist ein großer logistischer Aufwand nötig. „Im vergangenen Jahr waren wir noch unerfahren und haben Fehler gemacht”, erklärt Mitorganisator Norbert Latz vom Lauftreff, „da ist es gut, dass wir in diesem Jahr so viele Helfer haben”. 90 Helfer hat der Lauftreff aus seinen eigenen Reihen rekrutiert.

Dazu kommen nochmal 45 fachkundige Helfer vom Technischen Hilfswerk. Eine Verbesserungsmaßnahme: Es wird einen Getränkestand auf der Halde geben, damit sich die Läufer nach dem anstrengenden Lauf erfrischen können.

Wer nicht gleich die große Runde über die zehn Kilometer lange Strecke des Hauptlaufs drehen möchte, kann beim Jedermann-Lauf über fünf Kilometer an den Start gehen. Das Profil dieser Strecke ist flach. Beim Hauptlauf und beim Jedermann-Lauf können jeweils auch Walker an den Start gehen.

Schon bevor die Großen an den Start gehen, läuft der Nachwuchs bei den Schülerläufen über ein und zwei Kilometer um die Wette. Die Kinder starten in zwei Kategorien (Jahrgänge 2001 bis 1998 und 1997 bis 1994). Diese Strecke für den sportlichen Nachwuchs führt durch die Landschaftsader am Carl-Alexander-Park.

Neu ist in diesem Jahr der Bambini-Lauf. Bei dem Lauf über 500 Meter können Kinder der Jahrgänge 2002 und jünger mitlaufen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert