Geilenkirchen - Graffiti-Wand im Wurmauenpark sinnlos zerstört

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Graffiti-Wand im Wurmauenpark sinnlos zerstört

Letzte Aktualisierung:
graffiti
Mutwillig zerstört: Die Graffiti-Wand neben der Skaterbahn im Wurmauenpark. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Ein paar Tausend Euro wurden in die Graffiti-Wand im Wurmauenpark investiert, und seit Mitte August stehen die rund 35 Quadratmeter Sprühflüche den engagierten Graffitikünstlern in Geilenkirchen zur Verfügung.

Nun ist sie bereits kaputt, die bisher intensiv genutzte Wand neben der Skaterbahn. Eingetreten und mutwillig zerstört präsentiert sich seit einigen Tagen ein Teil der „farbigen Mauer”.

Da wird sich nicht nur Bürgermeister Andreas Borghorst ärgern, der die Wand feierlich übergeben hat, sondern auch die Verantwortlichen der Kleiderstube, welche die Graffiti-Wand finanziert hat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert