Gangelt - Glasfaser für Gangelt: Fast 100 Anschlüsse pro Woche

Whatsapp Freisteller

Glasfaser für Gangelt: Fast 100 Anschlüsse pro Woche

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
6477479.jpg
Der skeptische Blick von Lars Sentis wich bald Begeisterung, als auch er 106 Megabit pro Sekunde auf seinem Laptop angezeigt bekam. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Das machte den Gangeltern Lust auf mehr: Die Deutsche Glasfaser hatte an die Verteilerstation Am Bongert in Gangelt eingeladen, um die zukünftigen Kunden über den Stand der Technik und der Arbeiten zu informieren und bot gleichzeitig einen Test der neuen Möglichkeiten in dem Bereich an.

106 Megabit zeigte eine Messeinheit für DSL-Geschwindigkeit in der Spitze an; 100 Mal mehr, als vielen Gangeltern derzeit zur Verfügung steht.

Wolfgang Greven, Projektleiter bei der Deutschen Glasfaser, Nicole Holländer von der Marketingabteilung und Stan Peters von der Technik standen den über 100 Besuchern zur Seite. Dabei gab es aber gleich beim ersten Tester ein Pro–blem.

Sofort und fehlerfrei

Lars Sentis erreichte auf seinem Laptop nur knapp die Hälfte der angepriesenen 100 Megabit. Dann stellte sich heraus, dass seine Software schlicht falsch eingestellt war, und so konnte dann auch er testen, mit welchen Geschwindigkeiten man zukünftig in Gangelt surfen kann.

„Ein Ultra-HD-Video bei Youtube, das beim heutigen Stand der Technik rund zehn Minuten laden muss, bevor es losruckelt, läuft mit Glasfasertechnik sofort und fehlerfrei“, so der junge Mann.

Diese Infoveranstaltung ließ sich auch Dr. Joachim Steiner von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Heinsberg nicht entgehen. Wie die anderen Gäste nutzte auch er die Gelegenheit für einen Blick in die Verteilerstation, in der die Glasfasern für den Ort Gangelt zusammenlaufen.

Die ersten Glasfaserkunden in Gangelt sind jetzt schon am Netz. In der nächsten Zeit sollen pro Woche 50 bis 100 Anschlüsse folgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert