Geilenkirchen/Aachen - Gladbach-Fan attackiert: Passanten kommen zur Hilfe

Gladbach-Fan attackiert: Passanten kommen zur Hilfe

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Alemannia Fans Tivoli Fanschal dpa
Eine Gruppe von Fans in den Farben von Alemannia Aachen hat am Sonntag einen jungen Mann am Bahnhof von Geilenkirchen angegriffen. Symbolfoto: dpa

Geilenkirchen/Aachen. Attacke auf Jugendlichen: Ein 17-Jähriger aus Gangelt ist am Sonntag von einer Gruppe Fußballfans vor dem Bahnhof von Geilenkirchen angegriffen worden. Hintergrund dürfte Fan-Rivalität sein: Der Angegriffene trug einen Fanschal von Borussia Mönchengladbach, die Angreifer Fankleidung von Alemannia Aachen.

Wie die Polizei in Heinsberg mitteilte, war der junge Mann gegen 19 Uhr auf dem Rückweg von einem Bundesligaspiel in Mönchengladbach gewesen. Seinen Borussia-Schal trug er noch um den Hals. „Vor dem Bahnhof bemerkte er dann mehrere Personen in Alemannia-Fanbekleidung“, heißt es im Polizeibericht. Es soll sich um mindestens vier Personen gehandelt haben.

Als der Jugendliche versuchte, der Gruppe zu entkommen, wurde er am Schal festgehalten, an eine Wand gedrückt und schließlich zu Boden geworfen, wo er mehrere Tritte erhielt. „Einer der Angreifer kniete sich auf den 17-Jährigen und ein anderer nahm ihm den Borussia-Schal weg“, so der Polizeibericht weiter. Als einige Passanten dem Gangelter zu Hilfe eilten, ergriffen die Täter die Flucht.

Zur Klärung des Vorfalls sucht die Polizei die hilfreichen Passanten und weitere Zeugen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen entgegen, Telefon 02452/920-0.

Leserkommentare

Leserkommentare (10)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert