Gillraths Alte Herren sind Geilenkirchens Fußballmeister

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
10284930.jpg
Trainer und Betreuer freuen sich mit den Alte-Herren-Mannschaften von Gastgeber DJK Gillrath (gestreift) und FSV 09 Geilenkirchen über deren erfolgreiches Abschneiden. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Teveren. Die DJK Gillrath richtete die Stadtmeisterschaft für Altherren-Teams auf dem Sportplatz in Gillrath aus. Zu den „Alten Herren“ zählen auch schon die Mitte-30-Jährigen, die im Laufe der Jahre vielleicht ein wenig den Laufrhythmus verändert haben, aber sonst sicherlich noch als topfit eingestuft werden dürfen.

Die Männer der sechs teilnehmenden Teams von FSV 09 Geilenkirchen-Hünshoven, Rhenania Immendorf, FSV Kraudorf, SG Union Würm-Lindern, SG Süggerath-Tripsrath und von Gastgeber DJK Gillrath rekrutierten sich aus Ü 30- und Ü 50-Spielern und hatten Spaß am Fußballspiel.

FSV schwer einschätzbar

Natürlich steht der faire Wettkampf im Mittelpunkt, aber auch die Kameradschaft wird groß geschrieben. Man kennt sich aus vergangenen Zeiten und hat schon viel mit dem runden Leder erlebt. „Große Unbekannte“ war aber diesmal das Team des FSV 09 Geilenkirchen, denn der FSV verfügte in den zurückliegenden Jahren über keine Alte-Herren-Kicker mehr. „Weil die viele Jahre nicht mehr teilgenommen haben, sind die Geilenkirchener schwer einschätzbar“, gab Turnierleiter und Moderator Tino Hommers von der DJK Gillrath zu.

Gute Stimmung

Am Morgen hatte sich noch ein starker Regenschauer über den Sportplatz ergossen, doch mit Beginn des Turniers öffneten sich die Wolken, und es konnte losgehen. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je drei Teams, eine Begegnung dauerte 20 Minuten.

Die Stimmung auf dem Platz, aber auch unter den Zuschauern hätte nicht besser sein können. „Das war eines der fairsten Turniere, die ich in den vergangenen Jahren erlebt habe“, sagte Schiedsrichter Wilfried Moll am Ende. Auch Schiedsrichterkollege Josef Lötscher konnte mitteilen, dass nur eine gelbe Karte verteilt wurde und keine Verletzten zu beklagen waren.

Gelungenes Comeback

„Beide haben souverän gepfiffen“, lobte Moderator Tino Hommers das Schiedsrichter-Duo und freute sich bei der Siegerehrung mit den erfolgreichen Mannschaften. Zwischenzeitlich wusste er, wie die Geilenkirchener Kicker einzuschätzen sind. Denn der FSV 09 belegte den zweiten Platz und lieferte ein gelungenes Comeback. Großer Gewinner und Alte-Herren-Stadtmeister aber war der Gastgeber DJK Gillrath, der den FSV mit 3:0 auf den nächsten Platz verwiesen hatte. Das Spiel um den dritten Platz gestalteten die Männer aus Immendorf für sich, die Rhenania-Fußballer besiegten die Union Würm-Lindern mit 2 : 0.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert