Übach-Palenberg - Gewerkschafter setzen weiter auf Herbert Fibus

Gewerkschafter setzen weiter auf Herbert Fibus

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
Vorsitzender Herbert Fibus (hi
Vorsitzender Herbert Fibus (hintere Reihe, l.) führt weiterhin mit seinem wiedergewählten Team die IGBCE-Ortsgruppe Übach-Palenberg. Foto: Klug

Übach-Palenberg. Herbert Fibus führt auch in den kommenden vier Jahren die Ortsgruppe Übach-Palenberg der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie.

Er wurde in der Mitgliederversammlung im Lokal Malburg in Palenberg bei den Vorstandswahlen unter Leitung von Rudi Burbaum einstimmig bestätigt.

Vor den Wahlen legte er den Mitgliedern seinen Rechenschaftsbericht vor. Er stellte heraus, dass es die wichtigste Aufgabe der Ortsgruppe sei, die Mitglieder vor Ort zu betreuen. Herbert Fibus verwies darauf, dass die Ortsgruppe Übach-Palenberg bis zum Jahr 2008 noch gemeinsam mit der OG Frelenberg in Scherpenseel die Feier durchgeführt habe.

Von 2008 bis einschließlich 2012 waren es 110 Jubilare, die es bei der Feier zu ehren galt: davon 43 für 25 Jahre, 37 für 40 Jahre, 17 für 50 Jahre und elf für 60 Jahre Treue und sogar zwei für 70-jährige Mitgliedschaft - 2009 war es Josef Geiger und in diesem Jahr Leo Kocyan.

Nach wie vor gut aufgestellt ist die Ortsgruppe. Sie zählt aktuell 344 Mitglieder, von denen 194 25 Jahre und mehr in der Gewerkschaft sind, davon 82 sogar mehr als 40 Jahre. 112 Mitglieder sind im Rentenalter. Die Altersgruppe der 31- bis 60-Jährigen bildet mit 189 den größten Anteil.

Der Vorsitzende bedauerte, dass 2009 in der Turnhalle Frelenberg die vorerst letzte gemeinsame Maikundgebung stattgefunden hat. In den Jahren 2010 und 2011 nahmen Mitglieder der Ortsgruppe an den Maikundgebungen in Boscheln und Alsdorf teil. „Leider gab es in diesem Jahr keine Kundgebung in unserer Stadt. Einige waren wieder in Alsdorf oder auch bei der des DGB im Kreis Heinsberg in Hückelhoven.

In Übach-Palenberg ist dies nur dann in Zukunft möglich, wenn alle Ortsgruppen es endlich gemeinsam wollen”, betonte der Sprecher und ging auf weiteren Aktivitäten der Ortsgruppe ein. So besichtigte man im Juli 2011 den Tagebau Inden. Die nächste Fahrt soll zum „Haus der Geschichte” in Bonn führen, und zwar am 28. Juli.

Man besuchte die Konferenzen und die Veranstaltungen des IGBCE-Bezirks Alsdorf. Im September 2009 fand in Alsdorf das Familienfest „Gegen rechte Gewalt - Wir schauen nicht weg!” statt. Und man unterstützte die Kollegen im Kampf für den Erhalt von Arbeitsplätzen in Alsdorf und Herzogenrath.

Fibus erwähnte auch das Bezirksjugendfußballturnier in der LaOla-Halle in Holthausen, das bereits zum siebten Mal stattfand und das stets die Unterstützung der Übach-Palenberger Ortsgruppe findet. Mit Zahlen in Einnahmen und Ausgaben wartete in seinem Kassenbericht der langjährige Kassierer Heinz Röhrich auf. Revisor Werner Görigk bescheinigte ihm korrekte Arbeit und beantragte seine Entlastung und die des gesamten Vorstandes.

Unter Leitung von Rudi Burbaum folgte die Neuwahl des Vorstandes, der sich wie folgt zusammensetzt: Vorsitzender und Bildungsobmann: Herbert Fibus, stellvertretender Vorsitzender: Johann Maassen, Kassierer: Dieter Hufnagel (neu), Schriftführer: Jürgen Raub, Beisitzer: Heinz Röhrich, Josef Smeets, Kurt Strube und Gerd Wensing. Zu Revisoren wählte die Versammlung Rudi Burbaum, Werner Görigk und Rainer Grahn.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert