Geilenkirchener Grüne wollen Bürgerwald

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Die Geilenkirchener Grünen beantragen, innerhalb des Stadtgebietes eine Fläche für einen Bürgerwald mit heimischen Gehölzen auszuweisen.

Dabei verweisen sie „auf die guten Erfahrungen der Städte Baesweiler und Übach-Palenberg”, die dies schon seit Jahren anbieten. Mit dem Antrag wird sich der Umwelt- und Bauausschuss in seiner nächsten Sitzung am Dienstag um 18 Uhr beschäftigen.

Mit der Bereitstellung einer Fläche für den Bürgerwald könne die Stadt Geilenkirchen ihren Einwohnern die Möglichkeit bieten, aktiv das Gesicht der Stadt naturnah mitzugestalten, begründet Fraktionssprecher Jürgen Benden den Antrag.

Die Erfahrungen zeigten, dass diese Idee durchweg von allen Altersgruppen positiv aufgegriffen werde.

„Bei Schulprojekten pflanzen beispielsweise ganze Klassen ihren Baum, oder Privatleute pflanzen zu besonderen Anlässen einen Familienbaum”, nennt Benden zwei Beispiele. „Wir sind davon überzeugt, dass viele Menschen dieses Angebot gerne wahrnehmen werden und dieser Bürgerwald so in kurzer Zeit zu einer Bereicherung für die Stadt wird”, zeigt sich Benden zuversichtlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert