Geilenkirchen - Geilenkirchen: Kaum städtische Grundstücke

Geilenkirchen: Kaum städtische Grundstücke

Von: mh
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Keinen Diskussionsbedarf gab es im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung über den Bebauungsplan 108 im Stadtteil Hünshoven nördlich der Hünshovener Gracht und der Mainstraße. Bei zwei Gegenstimmen wurde der Bebauungsplan ebenso verabschiedet wie die dazu gehörende Änderung des Flächennutzungsplans.

Eine bedenkenswerte Anregung kam in der kurzen Sitzung aus den Reihen der CDU: Die hatte festgestellt, dass es in Geilenkirchen kaum noch städtische Grundstücke für bauwillige Bürger gibt, nachdem auch das neue Blasiusviertel in Gillrath fast voll ist.

Das sah auch Bürgermeister Thomas Fiedler so, der diese Entwicklung für erfreulich hielt. Der Bürgermeister wies darauf hin, dass sich die Entwicklungsgesellschaft der Stadt in einem Workshop mit diesem Thema beschäftigen werde, bevor es dann wieder in den Ausschuss komme. 

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert