Gefahrstoffeinsatz in Übach sorgt für Verkehrsbehinderungen

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
14951430.jpg
Eine ABC-Einheitskraft des Kreises Heinsberg wird nach dem Einsatz im Übach-Palenberger Gewerbegebiet dekontaminiert. Foto: Ralf Roeger

Übach-Palenberg. Ein Gefahrstoffunfall im Übach-Palenberger Gewerbegebiet hat am Montag einen größeren Feuerwehreinsatz und Verkehrsbehinderungen nach sich gezogen. Am späten Vormittag wurde der Feuerwehr gemeldet, dass ein Behälter mit einer möglicherweise gefährlichen Flüssigkeit in einem Lastwagen umgekippt sei.

Gemeldet wurde dies vom Fahrer des Lastwagens selbst, der offenbar bereits über gereizte Schleimhäute und Atemwege klagte. Das Aufgebot an Einsatzkräften war beträchtlich: Sämtliche Übach-Palenberger Einheiten rückten an, außerdem war der ABC-Zug des Kreises vor Ort.

Der Lkw, ein Mietfahrzeug mit Viersener Kennzeichen, stand in der Boschstraße vor dem Real-Parkplatz. So hielten sich die Verkehrsbehinderungen noch in Grenzen. Anders hätte es wohl ausgesehen, wenn der Lkw auf der wichtigen Verkehrsader Friedrich-Ebert-Straße zum Stehen gekommen wäre. Nichtsdestotrotz machte sich der Einsatz für Autofahrer im Umfeld deutlich bemerkbar.

Worum genau es sich bei dem Gefahrstoff handelte, blieb zunächst unklar. Zunächst war Schwefelsäure vermutet worden, was die Feuerwehr später jedoch nicht bestätigen wollte. Sie ließ über die Stadtverwaltung lediglich ausrichten, dass keine Gefahr für die Öffentlichkeit bestanden habe. Der Einsatz war gegen 14.15 Uhr beendet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert