Gasalarm in der Geilenkirchener Innenstadt

Von: st
Letzte Aktualisierung:
14526644.jpg
Nach einem Gasalarm wurde am Freitagnachmittag die Herzog-Wilhelm-Straße gesperrt. Ein Wohn- und Geschäftshaus wurde evakuiert. Foto: Udo Stüßer

Geilenkirchen. Gegen 14.30 Uhr wurden am Freitagnachmittag die Löscheinheiten Geilenkirchen, Süggerath, Tripsrath und Gillrath-Hatterath alarmiert: Mitarbeiter eines Non-Food-Discounters an der Herzog-Wilhelm-Straße hatten in einem Lager Gasgeruch festgestellt.

Schnell rückten etwa 25 Wehrleute mit dem Gerätewagen Gefahrgut aus Gillrath, dem Einsatzleitfahrzeug und fünf Löschfahrzeugen an. Auch der Rettungsdienst und die Polizei waren vor Ort. Die Geschäfts- und Lagerräume des Discounters wurden ebenso wie die über dem Geschäft befindlichen Wohnungen evakuiert. Die Herzog-Wilhelm-Straße wurde für den Verkehr gesperrt.

Unter der Einsatzleitung von Frank Büßelberg, stellvertretender Leiter der Geilenkirchener Feuerwehr, untersuchten die Wehrleute unter Atemschutz mit Gaswarngeräten das Lager. Im Verlauf der Untersuchungen wurde die Ursache gefunden. Nach Auskunft von Frank Büßelberg hatte sich eine Gaskartusche entleert. Den dadurch freiwerdenden Geruch hatten Mitarbeiter im Lagerraum festgestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert