Ganz Palenberg wird zur Partymeile

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
13045133.jpg
Besonders am Sonntagnachmittag füllten sich die Palenberger Straßen: Schlagerstar Norman Langen zog die Menschen zum Kaiser-Karl-Fest. Foto: Markus Bienwald
13043474.jpg
Auch Live-Vorführungen, wie hier eine schwungvolle Tanzdarbietung, machten Laune. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Ziemlich freundlich war das Wetter dann entgegen der eigentlichen Vorhersagen für das Wochenende. Dennoch hatte die inzwischen 36. Auflage des beliebten „Kaiser-Karl-Festes“ im Herzen von Palenberg ein wenig mit Gästeschwund zu kämpfen.

Das galt nicht für den Sonntag, hier gab es der guten Tradition entsprechend volle Straßen von der Aachener Straße bis zur Kirchstraße. „Das ist immer so, und ich denke, das tolle Programm half dabei“, war sich Manfred Latour von der Werbegemeinschaft Palenberg sicher.

So war am Sonntag richtig was los, am Freitag und Samstag hingegen war eher zurückhaltender Besuch angesagt. Auch abends, obwohl sich hier auf den beiden Bühnen nahe der Kaiser-Karl-Stube und am früheren „KaDeCe“ richtig große Live-Acts das Mikrofon in die Hand drückten.

So sorgten beispielsweise am Samstagabend die Jungs von „Cramp“ mit ihrem Sänger Thomas Jungnitsch für richtig rockigen Spaß bis spät in den Abend hinein. Zuvor hatte schon Ralf Simons mit „Simon“ für tolle Stimmung gesorgt und den noch sommerlichen Teil des Samstagnachmittags für entspannte Musikbeiträge genutzt.

Norman Langen moderiert

Der Abend an sich hatte noch einen funkelnden Abschluss, denn wie immer zogen die Veranstalter mit einem brillanten Feuerwerk die Blicke auf sich. Die Garanten für beste Stimmung und viel Vergnügen am Karlswochenende hatten dabei aber noch mehr Namen.

Denn angefangen von Schlagerstar und Lokalmatador Norman Langen, der am Sonntagnachmittag nicht nur eine tolle Open-Air-Modenschau moderierte, sondern für seine vielen Hundert Fans auf der Bühne sang, hatten sich die Organisatoren um Manfred Latour richtig ins Zeug gelegt. Mit dabei war eine schöne Mischung aus „fliegenden Händlern“ und den ortsansässigen Geschäftsleuten, die nicht nur beim Warenangebot am verkaufsoffenen Sonntag bei den Besuchern punkteten.

Auch die kulinarische Auswahl war mehr als überzeugend und lud zum Verweilen in Palenbergs Geschäftszentrum ein. Dazu hatten sich die Geschäftsleute zwischen Kirchstraße, Aachener Straße und Frankenstraße auf der zur riesigen Fußgängermeile umfunktionierten Innenstadt viel einfallen lassen.

Und vielleicht waren ja auch einige Besucher froh, dass sie nach der Hitzewelle der vergangenen Wochen bei angenehmeren Temperaturen einen Bummel durch Palenberg wagen konnten, ohne sich nach dem ersten Schritt schweißgebadet nach Schatten zu sehnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert