Gangelter Familienwege ein Thema beim Tag der Genealogie

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler/Gangelt. Im 10. Jahr seines Bestehens organisiert der Arbeitskreis Familienforschung im Geschichtsverein Baesweiler zum 5. Mal den „Tag der Genealogie“. Termin ist am Samstag, 2. November, 10 bis 17 Uhr im Kulturzen­trum Burg, Burgstraße.

Der Arbeitskreis stellt die Ergebnisse von Forschungen an verschiedenen Schautafeln aus, unter anderem werden Stammbäume und Bilder zur Geschichte der Familien Dautzenberg und Keller aus Baesweiler sowie Hensgen und Kuhlen aus Gangelt und Umgebung dargestellt. Als Schwerpunkte hat der Arbeitskreis die Themen „Baesweiler Auswanderer in Glen Ullin/Nord-Dakota“ und „Kriegstote aus Baesweiler im 2. Weltkrieg“ ausgewählt.

Weiterhin sind mehrere familienkundliche Vereinigungen mit Informationsständen vertreten: die Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher (AgoFF), die Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung (AMF), die Bezirksgruppe Aachen der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde und die Werkgroep Genealogisch Onderzoek Duitsland (WGOD) aus Den Haag. Außerdem informieren der Jülicher Geschichtsverein 1923 und das „Familienbuch Euregio“, und der Verlag E. & U. Brockhaus aus Wuppertal bietet Fachliteratur zu Kulturgeschichte, Genealogie und Heraldik an. Drei Genealogiesoftware-Hersteller stellen die Programme „Gen_Plus“, „Ages!“ und „Familienbuch 5.0“ vor. An zwei Computerplätzen gibt es Auskünfte aus Verkartungen sowie aus alten kirchlichen und standesamtlichen Unterlagen zur Vervollständigung der eigenen Familienforschung.

Die Modellbauer Jürgen Brock­auf und Dietmar Petschel zeigen erstmals in Baesweiler das maßstabsgetreue Modell des Holzplatzes mit Kesselhaus der 1975 stillgelegten Baesweiler Zeche. Es handelt sich dabei um die ersten fertiggestellten Module des Gesamtprojektes „Gewerkschaft Carl-Alexander“.

An einem Büchertisch werden neben dem im Oktober erscheinenden Buch „Als der Krieg nach Baesweiler kam“ von Günter Pesler auch antiquarische Schätzchen zum Kauf angeboten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert