Geilenkirchen-Teveren - Galasitzung: Mit den Teverener Narren in den Wilden Westen

Galasitzung: Mit den Teverener Narren in den Wilden Westen

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
13767325.jpg
Sitzungspräsident Thomas „Tommy“ Helmecke (r.) präsentierte auch die Regentin, Kinderprinzessin Jasmin I. (Scholz). Foto: Markus Bienwald
13767324.jpg
Das Dreigestirn des IKV mit Jungfrau Jensine I. (Jens Klett), Prinz Jens I. (Lässig) und Bauer Jörg I. (v.l., Wellershausen) musste zwar seine Regentschaft beenden, feierte aber noch einmal tüchtig mit. Foto: Markus Bienwald
13767323.jpg
Auch der jüngste tänzerische Nachwuchs der Teverener zeigte in der Kleinen Garde, was er schon auf dem Kasten hat. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen-Teveren. Schon immer waren die Sitzungen des Internationalen Karnevalsvereins (IKV) Teveren etwas ganz Besonderes. Das galt auch für die jüngste Galasitzung: Das Jahr hatte noch keine zweistellige Tageszahl erreicht, und die Temperaturen dümpelten vor der Tür des Veranstaltungsortes, der „Royal Canadian Legion“ mitten im Ort, um den Gefrierpunkt herum, da feierten die IKVler mit ihren gut 200 Besuchern bei bester Stimmung, während draußen so manch einer eine Schlitterpartie hinlegte.

Dabei ging es mit Sitzungspräsident Thomas „Tommy“ Helmecke ab in den Wilden Westen. Strohballen vor der Bühne, eine rustikale Westernausstattung des Bühnenbildes und nicht zuletzt das an diesem Abend verabschiedete Dreigestirn machten den sagenumwobenen Revolverhelden alle Ehre.

Denn mit Jungfrau Jensine I. (Jens Klett), Prinz Jens I. (Lässig) und Bauer Jörg I. (Wellershausen) verabschiedete sich ein Dreigestirn, das und auch ohne Regentenstab für den Prinzen, Schlüssel für den Bauern und Spiegel für die Jungfrau im Westernoutfit so richtig Laune machte.

„Es hat richtig Spaß gemacht“

„Wir hatten viele Auftritte, und es hat richtig Spaß gemacht“, schloss Prinz Jens zum Schluss und bedankte sich bei allen Unterstützern und Karnevalsfreunden. Da schloss sich natürlich auch die amtierende Regentin, Kinderprinzessin Jasmin I. (Scholz), gerne an. Sie feuerte mit ihrem an den 80er-Jahre-Hit von Sänger „Markus“ angelehnten Song „Ich will Spaß“ eine richtige Rakete ab, die auch von den weiteren Jecken gerne aufgegriffen und mitgesungen wurde. „Drei Mal Tever’n Alaaf, wir geben Gas“ heißt es im Lied, und dank der kongenialen Unterstützung durch DJ Ronny Münchs ging die Party so richtig ab.

Höchstleistungen

Mit der Kleinen, der Mittleren und der Großen Garde zeigte der IKV, dass er vor allem im Jugendbereich bestens aufgestellt ist. Da legten die Tanzmariechen Darline Kötter, die vor lauter Schwung sogar ihre Kopfbedeckung verlor, und Pauline Schmitz gerne noch nach, wenn sie zu Ehren der Kinderprinzessin und des nun leider ehemaligen Dreigestirns akrobatische Höchstleistungen auf der kleinen Bühne in der „Canadian Legion“ zeigten.

Draußen wurde das Wetter indes nicht besser, dafür stieg im Saal das Stimmungsbarometer auf ungekannte Höhen. Beiträge vom Männergesangverein (MGV) Teveren, „Remmi Demmi“ oder auch den „Golden Girls“ ließen die Gäste mit bester Stimmung den Abend genießen. Und als „Rabatz“ und die „Rebelle“ ihre Aufwartung machten, war auch für die Vertreter des Komitees Geilenkirchener Karnevalsgesellschaften (KGKG) und der angeschlossenen sowie befreundeten Gesellschaften aus dem Stadtgebiet und dem Umland klar, dass in Teveren der Karneval zu Recht eine riesige Fangemeinde hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert