„Funtasie” bedankt sich bei seinen Helfern

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Auch der Verein „Funtasie” hat die Weihnachtszeit genutzt, um sich bei seinen vielen ehrenamtlichen Helfern, die ihn bei seiner Arbeit im vergangenen Jahr unterstützt haben, zu bedanken. So waren alle zu einer kleinen Feier in den Mehrzweckraum des städtischen Jugendzentrums eingeladen.

Weihnachtlich geschmückt war der große Veranstaltungsraum genau der richtige Rahmen, denn es wurden an die 100 Leute eingeladen.

Gerade in der heutigen Zeit, wo viele nur noch sich selbst kennen und an den eigenen Vorteil denken, ist es nicht selbstverständlich, sich für das Wohl von Kindern, Jugendlichen und Familien einzusetzen und seine eigene Freizeit, die oft genug nur knapp bemessen ist, zu opfern. Doch gerade das ist es, was den Gästen dieser Feier Spaß macht. Bei einem Becher Glühwein und einer heißen Suppe wurden bereits wieder Ideen für das nächste Jahr entworfen.

Die Förderung der offenen Jugendarbeit in Übach-Palenberg ist seit 1993 das große Anliegen des Vereins. Seit 1994 gibt es einen Kooperationsvertrag mit der Stadt Übach-Palenberg zur finanziellen Unterstützung des städtischen Jugendzentrums.

Auch in 2011 konnten dank der Unterstützung der Ehrenamtler viele Projekte des Vereins und des städtischen Jugendzentrums erfolgreich umgesetzt werden: Ferienangebote in Oster-, Sommer- und Herbstferien, eine Ferienfahrt nach Todtmoos-Schwarzenbach, Rockkonzerte, Spielmobil, Hausaufgabenbetreuung, nicht zu vergessen die „Oldie-Disco meets La Grace” und der „OmaOpaMamaPapaTeenieKinderTobetag”.

Die beiden letztgenannten Veranstaltungen haben für den Verein eine ganz besondere Bedeutung: Erstens sind sie ganz besonders planungs- und arbeitsintensiv, zweitens braucht man jede Menge Helfer, drittens sind sie weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. „Helfen kann jeder - egal ob Jung oder Alt”: Das ist wohl das schönste Fazit dieses Abends. Wer sich über die Arbeit des Vereins informieren möchte, kann das unter http://www.funtasie-ev.de tun. Vielleicht bekommt der ein oder andere ja Lust, sich selbst in einem der vielfältigen Bereiche zu engagieren oder ein neues Einsatzfeld zu erschließen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert