Fürsprache für „Neu-Marienberg“

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
14222196.jpg
Blick Richtung Grenzweg: Die Bezirksregierung Köln unterstützt die Idee, hier Grundstücke zu schaffen. Foto: Jan Mönch

Übach-Palenberg. Die Bezirksregierung Köln befürwortet das Übach-Palenberger Baugebiet „Neu-Marienberg“. Zugleich weist sie auf die „kommunale Planungshoheit“ hin, die allein bei der Stadt Übach-Palenberg liege. Dies ist das Ergebnis einer Anfrage unserer Zeitung von vergangener Woche.

Wie mehrfach berichtet, ist das Baugebiet südlich von Marienberg heftigst umstritten, 175 Grundstücke sollen gemäß Rahmenplanung in drei Bauabschnitten entstehen. Am Montag um 17 Uhr findet im Rathaus die Übergabe von Argumenten gegen und Fragen zu dem Projekt an Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch statt.

Abgesehen von Stadtverwaltung, Investor S-Bauland GmbH und Lidl-Mäzen Walter Pötter scheint niemand in Übach-Palenberg das Projekt zu unterstützen, jedenfalls nicht im vorgesehenen Ausmaß. In Köln allerdings gibt es offenbar ebenfalls Fürsprecher. Der „Rahmenplanungsprozess wird aus Sicht der Bezirksregierung als ein wichtiger Baustein im Kontext gesamtgemeindlicher Stadtentwicklungsplanung gewertet“, teilt ein Sprecher der Bezirksregierung auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Damit bestätigt er auch die aus Verwaltungskreisen gestreute Behauptung, die Bezirksregierung sei mit dem Projekt einverstanden. Als Gründe nennt der Sprecher die Nähe zu Bahnhof und „Versorgungsinfrastruktur“ (Lidl-Supermarkt), den allgemeinen Bedarf nach Wohnbauflächen und mangelnde Alternativen.

Die Bezirksregierung werde sich jedoch erst dann näher mit „Neu-Marienberg“ befassen, sobald der Rat Übach-Palenberg eine Entscheidung gefällt habe.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert