Lokalsport Fußballschuhe Teaser Freisteller

Für Tagesfahrten und Reisen ist manche Rente zu knapp

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Seit einigen Jahren treffen sich die Vorsitzenden mit Vorstandmitgliedern der Seniorenvereine und Invalidenvereine aus Übach-Palenberg regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Aktuell sind rund 850 Menschen in den fünf im Stadtgebiet derzeit vertretenden Vereine aktiv, was ein großes Potenzial an Vereinsarbeit beinhaltet.

In diesem Jahr hatte der Seniorenverein Boscheln zu diesem Gespräch geladen. Als Gäste waren zwei Vertreter aus Scherpenseel dabei, wo es eine kleine Gruppe Senioren gibt, die einen Seniorenverein gründen wollen. Auch eine Seniorengruppe aus dem Mehrgenerationenhaus (MGH) im alten Bahnhofsgebäude in Palenberg, die sich aus den regelmäßigen Besuchern des MGH gegründet hat, und deren Mitglieder nicht nur aus Übach-Palenberg kommen, war vertreten.

Der rege Erfahrungsaustausch als Ziel des Treffens wurde ohne Zweifel erreicht, hieß es in der Bilanz. So standen insbesondere Aktionen der einzelnen Gruppierungen, die sich auch auf andere Vereine übertragen lassen, im Mittelpunkt des Interesses. Dazu hat jeder Vorstand sein Jahresprogramm vorgestellt, was Anregungen für die anderen Vereine bedeutete.

Ein breites Feld war das Thema Jahresbeiträge und was die Seniorenvereine dafür bieten. Um die allgemeine Teuerung aufzufangen waren sich die Vorstände einig, dass die Angebotsstruktur überarbeitet und nötigenfalls auch zurückgefahren werden muss. Das gleiche gilt für die Tagesfahrten und Urlaubsreisen. „Zunehmend wird erkennbar, dass nicht alle Senioren die Angebote wegen zu kleiner Rente regelmäßig annehmen können“, sagte Josef Fröschen als Vertreter des Seniorenvereins Boscheln.

Das Dilemma, so Fröschen weiter, könne nur durch noch mehr Einsatz und gute Planung der Vereinsvorstände gemildert werden. Im Allgemeinen sei die Stimmung in den Seniorenvereinen aber gut, waren sich die Vorstände ebenfalls einig.

So nähmen die Mitglieder vereinsübergreifend die Angebote aus dem Jahresprogramm nach ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten gerne an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert