Übach-Palenberg - Für die zahllosen Jecken ist wieder das Feld bereitet

Für die zahllosen Jecken ist wieder das Feld bereitet

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
Vorsitzender Josef Switalla (l
Vorsitzender Josef Switalla (l.), Geschäftsführerin Tina Schneider (2.v.l.) und Zugleiter Wolfgang Dressel (r.) vom Festausschuss Übach-Palenberger Karnevalsvereine nahmen von Wirtin Astrid Spiertz den Spendenscheck zur Unterstützung des Zentralen Rosenmontagszugs entgegen. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Kurz nach Weihnachten beginnt auch in unserer Region eine für manchen Betrachter merkwürdige Wandlung von Äußerlichkeiten. Dann wird aus einem besinnlichen Ort plötzlich etwas Knallbuntes, und aus ganz normal scheinenden Menschen werden plötzlich „Jecke”.

Keine Sorge, das ist ganz normal, denn auch in der Stadt mit den zwei Herzen steht das Finale der beliebten „Fünften Jahreszeit” kurz bevor. Der Festausschuss Übach-Palenberger Karnevalsvereine lüftete bei einer Vorstellung in der „Rockfabrik” schon einmal die schlichten Daten. Für die richtige Stimmung werden die Gäste der Veranstaltungen sorgen.

Rathaussturm ab 13.11 Uhr

Spätestens zum Rathaussturm am Donnerstag, 16. Februar, ab 13.11 Uhr auf dem Übacher Rathausplatz sind alle wieder vereint. Am Freitag, 17. Februar, folgt um 14 Uhr die nikotin- und alkoholfreie Kindersitzung im Riesenfestzelt an der „Rockfabrik” in der Borsig­straße, ehe die Karnevalisten ihre Kräfte für die Züge sammeln.

Nach der größten Karnevalsparty zwischen Düsseldorf und Köln am Samstag, 18. Februar, ab 19.30 Uhr in der „Rockfabrik”, startet der Tulpensonntagszug am 19. Februar in Marienberg um 11.11 Uhr an der Schulstraße und endet in der Hedwigstraße. Um 14 Uhr geht es in Windhausen in der Hanapfelstraße weiter, wobei der Zug über Siepenbusch noch bis zur Heerlener Straße nach Scherpenseel reicht.

Mit dem zentralen Rosenmontagszug endet am 20. Februar um 10 Uhr ab Bahnhofstraße in Palenberg und bis zum Schluss in der Brünestraße in Boscheln - wo in diesem Jahr alle Teilnehmer den Zug beenden werden - der Reigen der „Jecken Zeit” beim Festausschuss Übach-Palenberger Karnevalsvereine. Am gleichen Tag setzt die „Rockfabrik” mit 19 Stunden Karneval nonstop noch einmal einen glanzvollen Schlusspunkt unter den offiziellen Karneval in Übach-Palenberg.

Für den Rosenmontagszug weist der Veranstalter, der Festausschuss Übach-Palenberger Karnevalsvereine, vor allem darauf hin, dass es infolge einer Mitgliederabstimmung zu einem verkürzten Zugweg kommt. Ausgehend vom Palenberger Bahnhof zieht der närrische Lindwurm in diesem und im kommenden jahr von der Bahnhofstraße über die Kapellenstraße, Kirchstraße, Carolus-Magnus-Allee, Maastrichter Straße, den Carls­platz, die Carolus-Magnus-Straße, den Rathausplatz, Em Koddes und die Talstraße bis zum neuen Endpunkt, der Quäkergracht in Übach.

Die Aufstellung beginnt um 9 Uhr, alle Teilnehmer sollten bis eine halbe Stunde vor Zugbeginn ihre Position eingenommen haben, damit der Zug pünktlich um 10 Uhr starten kann.

Doch nicht nur zeitlicher Aufwand ist für einen schönen Rosenmontagszug erforderlich. Auch Kosten entstehen bei diesem aufwändigen Unterfangen, das am Rosenmontag wieder tausende Menschen nach Übach-Palenberg locken wird. Die Hälfte der Kosten wurde durch eine großzügige Spende des Wirtepaares Astrid und Albert Spiertz übernommen, das damit das heimische Brauchtum Karneval unterstützt. „Ohne diese Hilfe könnte der Zentrale Rosenmontagszug in dieser Form nicht realisiert werden”, unterstrich der Vorsitzende des Festausschusses Übach-Palenberger Karnevalsvereine, Josef Switalla.

Anmeldeformulare zum Zentralen Rosenmontagszug können bei der Zugleitung, Wolfgang Dressel, per E-Mail unter rosenmontagszug.uebach-palenberg@web.de angefordert werden.

Die Meldungen und sämtliche benötigte Unterlagen - wie die Wagenbauererklärung, TÜV-Gutachten, Versicherungsbescheinigungen, Kopien der Fahrzeugscheine und Betriebserlaubnisse - müssen bis spätestens Mittwoch, 6. Februar, abgegeben werden.

Empfänger der Anmeldungen ist die Zugleitung. Spätere Anmeldungen werden nicht berücksichtigt, ebenso wird frühzeitig eine Terminvereinbarung für TÜV-Gutachten empfohlen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert