Fünf kirchliche Kitas jetzt unter dem Dach von „pro multis”

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
promultis-foto
Priester und Mitarbeiter der Ubach-Palenberger Kindertagesstätten in der Trägergemeinschaft von „pro multis” überreichten im gehaltvollen Wortgottesdienst Pfarrer Winfried Müller symbolisch einen gebackenen „Fischzug des Petrus”.

Übach-Palenberg. Vereint unter einem Dach des großen Trägers „pro multis gGmbH” sind nunmehr die fünf katholischen Kindertageseinrichtungen von Boscheln, Übach, Palenberg, Frelenberg und Marienberg.

Mit einem gehaltvollen Wortgottesdienst in der Pfarrkirche St. Dionysius Übach wurde der längst fällige Schritt zur neuen großen Gemeinde St. Petrus Übach-Palenberg offiziell vollzogen.

Zum besonderen Ereigniss versammelten sich Kinder, Eltern, Mitarbeiter und Gäste, um öffentlich die Trägerschaft der bisher einzelnen Gemeinden in eine neue gemeinsame große Trägerstruktur, der „pro multis gGmbH”, zu geben.

Erfreulich, dass alle fünf Tageseinrichtungen bei diesem Festakt vertreten waren. Überzeugt, dass die Kindergärten in der neuen großen Gemeinde St. Petrus Übach-Palenberg auf einem guten Weg in die Zukunft sind, begrüßte Pfarrer Winfried Müller die zahlreichen Anwesenden.

Gemeinsam mit Pater Konrad Boja und Pater Mathäus Vempala gestaltete er kindgerecht den von allen Kitas vorbereiteten Wortgottesdienst. Sie verstanden es, den Bogen zum Thema „Der Fischzug des Petrus” zu spannen. Es wurde deutlich gemacht, dass die bisher vielen kleinen Netze nun zu einem großen Netz der „pro multis gGmbH” zusammen geführt worden seien, das nun allen Einrichtungen Schutz und Sicherheit geben solle.

Geschäftsführerin Bernadette Saager erläuterte in kurzen Worten, was seit der Gründung von „pro multis” geschehen ist: Seit dem 1. August 2008 besteht die Trägerstruktur „pro multis”. Sie ist die erste katholische gemeinnützige GmbH in NRW. Von der Idee bis zum Start vergingen zwei Jahre.

Begonnen wurde mit 28 Tageseinrichtungen in Mönchengladbach. Seit dem 1. Januar 2010 wurden neun weitere Einrichtungen übertragen, darunter fünf aus Übach-Palenberg, zwei aus Gangelt und weiteren zwei aus Mönchengladbach. „Nun sind weitere 30 Gruppen und 80 neue Mitarbeiter inklusive Hausmeister und Reinigungskräfte aus Übach-Palenberg unter dem Dach von pro multis als starke Gemeinschaft in St. Petrus Übach-Palenberg vereint”, betonte die Geschäftsführerin. Ziel sei es, weiterhin katholisch zu bleiben und den Kontakt zu den und in den Gemeinden zu pflegen.

Symbolisch für den Nachmittag wurde am Schluss im Gotteshaus ein großer Fisch aus vielen kleinen Brötchen von den Priestern an die Geschäftsführerin übergeben.

Durch die neue Trägerstruktur und Organisation ist in Übach-Palenberg, wie bereits in Mönchengladbach, die Stelle einer übergeordneten Leitung geschaffen. Sie ist das Bindeglied zwischen der Geschäftsführung, den GdG-Leitungen in Mönchengladbach und den Einrichtungen vor Ort.

Für die fünf Übach-Palenberger Einrichtungen wurde Martina Stolz von der Kindertageseinrichtung an St. Theresia Palenberg gewonnen. Sie wird das Leitungsteam führen und mit allen Beteiligten die weitere zukunftsorientierte Entwicklung der Kitas im Blick halten.

Sie überreichte als kleine bleibende Erinnerung ein Lesezeichen in Form eines Fisches an die bisherigen Trägerverteter, die Priester und an die neue Geschäftsführerin Bernadette Saager mit dem Logo der „pro multis gGmbH”. Anschließend wurden alle Gäste ins Bischof-van-der-Velden-Haus zum Meinungsaustausch mit allen Mitarbeiterinnen und Verantwortlichen eingeladen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert