Führungswechsel beim Malteser Hilfsdienst

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Führungswechsel beim Malteser Hilfsdienst (MHD) im Kreis Heinsberg: In der MHD-Kreisgeschäftsstelle in Geilenkirchen ist Manfred Kaminski zum neuen Kreisbeauftragten und Joachim Schieren zum Stadtbeauftragten in Geilenkirchen berufen worden.

Den Wechsel vollzog der Aachener MHD-Diözesangeschäftsführer, Wolfgang Heidinger. Der bisherige Kreisbeauftragte der Malteser, Prof. Dr. Gerd Wassenberg (62), legt sein Amt nieder, der Stadtbeauftragte Dr. Günter Lakenberg (82) tritt ins zweite Glied zurück.

Nach der Begrüßung durch den Kreisgeschäftsführer Uwe Neudeck händigte Wolfgang Heidinger den Nachfolgern die Berufungsurkunden aus. „Mit der heutigen Feierstunde geht leider eine Ära des Malteser Hilfsdienst in Geilenkirchen zu Ende”, sagte der Geilenkirchener Bürgermeister Andreas Borghorst.

Laut Heidinger sind mit Manfred Kaminski und Joachim Schieren zwei exzellente Nachfolger aus den eigenen Reihen gefunden worden. Kaminski ist seit 14 Jahren stellvertretender Kreisbeauftragter. Schieren ist seit 1978 Mitglied, er baute die Organisation in Geilenkirchen mit auf. Seit 1983 ist Schieren zudem Bereitschaftsführer für die Malteser im Kreis Heinsberg und verantwortlich für die Einbindung der Malteser in den öffentlichen Rettungsdienst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert