Frühschoppen der „Stöher Sankhas“: Bühnenauftritte im Akkord

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
11618673.jpg
VKAG-Präsident Reiner Spiertz proklamiert das Prinz Theo (Lang) und Ihre Lieblichkeit Eva (Jendrusch). Amm Sonntag stehen die beiden beim jecken Frühschoppen in Stahe-Niederbusch auf der Narrenbühne. Foto: (agsb)

Stahe-Niederbusch. Am Sonntag, 24. Januar, steht das Rodebachtal Kopf: Der Karnevalsclub (KC) „Stöher Sankhas“ veranstaltet seinen karnevalistischen Frühschoppen. Um 11 Uhr geht’s im Festzelt am Pfarrheim los, wenn der KC zusammen mit dem Prinzenpaar Theo (Lang) und Prinzessin Eva (Jendrusch) im Narrentempel einzieht.

Und dann gilt es, die Kondition richtig einzuteilen. Bereits wenige Minuten nach dem Einzug des Gastgebers werden die „Schanzeremmele“ aus Hatterath begrüßt, danach gleich die „Berder Perringe“. Die heimische Showtanzgruppe „Lilliputs“ fegt anschließend über die Bühne.

Auch danach geht es weiter Schlag auf Schlag: Die „Haarener Pappmule“, die KG Blaue Funken aus Loverich-Floverich, die Tanzgruppe „Temptation“ aus Stahe-Niederbusch, der KV „De Klotsköpp“ aus Brunssum mit der Birgdener Showtanzgruppe „Inferno“, die „Dicke Flaa“ Langbroich-Harzelt und die Kerkever Jecke lassen bis 14 Uhr das Festzelt wackeln.

Doch dann ist erst Halbzeit, denn der Wahnsinn geht in die nächste Runde. Zunächst kommen die „Brööker Waaterratte“ mit Heinsbergs Stadtprinzenpaar, die „Secret Shadows“, die „Schevendahler Pooljonges“ und die „Berder Flobbe“ mit ihrem zauberhaftem Damen-Dreigestirn.

Dann folgen die „KV Wooder Wend“, die „Dancing-Devils“, die „Scherwaurer Heggeströöper“, die KG „Muhrepenn“ Gangelt, und die KG „Immenwauweiler“. Sie alle lassen die Post abgehen auf der Narrenbühne.

Das große Finale könnte man eher als stimmungsvollen Auftakt bezeichnen: Denn gegen 16 Uhr geht es weiter mit der After-Frühschoppen-Party. Schließlich stehen noch einige verdiente Mitglieder der „Stöher Sankhas“ im Mittelpunkt und werden im würdigen Rahmen ausgezeichnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert