Gangelt-Langbroich - Frühjahrskonzert: Von Pop bis zu Dixieland

Frühjahrskonzert: Von Pop bis zu Dixieland

Letzte Aktualisierung:
12032834.jpg
Die Musikvereine Langbroich-Harzelt und Schierwaldenrath laden am 23. April zum Konzert. Foto: stock/McPhoto/Lovell
12032805.jpg
Bildnummer: 50875438 Datum: 18.07.2005 Copyright: imago/McPHOTO/Lovell Trompeter hält sein Instrument während eines Konzerts im Rahmen des MONTEREY JAZZ FESTIVALS, Körperteile, Objekte; 2005, Monterey, Konzerte, Festivals, Festival, Blues, Musiker, Jazz, Trompete, Trompeten, Instrumente, Musikinstrument, Musikinstrumente; , quer, Kbdig, Einzelbild, close, Musik, Kunst, Vereinigte Staaten von Amerika, ,; Aufnahmedatum geschätzt

Gangelt-Langbroich. In Harmonie vereint – so oder so ähnlich könnte man das gemeinsame Frühjahrskonzert der Musikvereine Langbroich-Harzelt und Schierwaldenrath betiteln. Angespornt durch den überaus guten Erfolg in den letzten Jahren, veranstalten die beiden Musikvereine auch in diesem Jahr ihr gemeinsames Frühjahrskonzert.

Die ähnliche Besetzung und der gleichgroße Klangkörper beider Musikvereine animierten die Vereinsmitglieder zu dieser Konzertreihe. Wie gewohnt findet die Veranstaltung im Bürgerzentrum in Langbroich statt, wohin beide Vereine alle Freunde und musikalisch Interessierte am Samstag, den 23. April, um 20 Uhr einladen.

Wie schon in den letzten Jahren, besteht auch das diesjährige Konzert aus drei Blöcken. Der erste Block wird vom Musikverein Schierwaldenrath unter der Leitung von Toni Hilgers eröffnet. Das von Toni Hilgers zusammengesetzte Programm spannt einen Bogen von moderner Pop-Musik bis hin zu Dixieland. Stücke wie „Baby-Face“ von Lex Abel oder „Nanga Parbat“ von Michael Geisler sind nur einige der Stücke, die der Musikverein Schierwaldenrath spielen wird.

Im Anschluss wird Rainer Tegtmeyer den Taktstock in die Hand nehmen und die Musikerinnen und Musiker aus Langbroich durch das musikalische Programm führen. Musikstücke wie die Overtüre der Oper „Titus“ von Wolfgang Amadeus Mozart oder „Those were the days“ von Gene Raskin werden gespielt.

Nach einer kurzen Pause präsentieren im dritten Block beide Vereine gemeinsam Musikstücke wie „Earth, Wind and Fire in Concert“, den portugiesischen Marsch „Oh Vintinho“ und „Olympic Fanfare and Theme“, die abwechselnd dirigiert werden und im Publikum sicher für Begeisterung sorgen werden.

Der Einlass beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt wird nicht erhoben, jedoch freuen sich beide Vereine über eine Spende zur Förderung der Jugendausbildung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert