Frost legt Bauarbeiten vorläufig lahm

Letzte Aktualisierung:
strazelt_bu
Die Konturen sind erkennbar: Der künftige Straßenverlauf wird zurzeit unter dem schützenden Zeltdach in der Geilenkirchener Innenstadt fixiert. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Auf Grund der eisigen Witterung ruhen derzeit die Bauarbeiten in der Geilenkirchener Innenstadt. Der Frost macht eine Aufbringung des Betons auf der Wurmbrücke unmöglich.

Auch die Pflasterarbeiten mussten bei Temperaturen unter Null Grad eingestellt werden. Eigentlich sollte das Zelt über der Wurmbrücke schon Mitte des Monats verschwunden sein, doch auch diese Einhausung soll den Bürgern nun noch ein wenig erhalten bleiben.

Allerdings hat sich unter dem Zeltdach in den vergangenen drei Wochen einiges getan. Nach Verlegen der Schweißbahnen wurden unter dem Regenschutz bereits ein Teil der Bordsteinarbeiten für die Konrad-Adenauer-Straße fertiggestellt. Für die Passanten verborgen, entstanden so im Innern des Zeltes Teile des Straßenverlaufs.

Ein derartiges Projekt war bis dato einmalig in Geilenkirchen. Nach dem Entfernen wird diese Baumaßnahme für jeden sichtbar - und für einiges Erstaunen sorgen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert