Geilenkirchen - Freiwillige Feuerwehr Geilenkirchen erhält Spende

Freiwillige Feuerwehr Geilenkirchen erhält Spende

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
15885132.jpg
Bürgermeister Georg Schmitz (2.v.l.) bedankt sich bei Bernd Reinckens von der Provinzial für die Spende, weiter im Bild Frank Büßelberg (l.) und Björn Reinckens (r.). Foto: agsb

Geilenkirchen. Es hat schon Tradition, dass zum Jahresende auch die Freiwillige Feuerwehr Geilenkirchen ein schönes Geschenk erhält. Die Feuerwehr erhält ihr Präsent in Form einer Geldspende in Höhe von 3100 Euro von der Provinzial Rheinland Versicherung. Überreicht wurde diese jetzt von Bernd und Björn Reinckens von der Geschäftsstelle Geilenkirchen.

Die Versicherung fördert in ihrem Geschäftsgebiet Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Gefahren. Hier geht es insbesondere um den Feuerwehrschutz und die Brandsicherheit. Mit dem Förderbetrag können unter anderem dringend benötigte Ausrüstung und Einrichtung beschafft werden.

„3,1 Millionen wurden in den letzten zehn Jahren von unserer Versicherung an Städte und Gemeinden für die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr zur Brandbekämpfung gezahlt. Überall dort, wo förderungswürdige Feuerschutzmaßnahmen wegen fehlender Mittel nicht bezuschusst werden können, versuchen wir im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten zu helfen“ so Bernd Reinckens mit Blick auf die fast 30-jährige Spendengeschichte.

Bürgermeister Georg Schmitz begrüßte im Rathaus Stadtbrandinspektor Frank Büßelberg sowie Bernd und Björn Reinckens, ferner Armin Kaumanns vom Amt für Sicherheit und Ordnung der Stadt sowie den ersten Beigeordneten Herbert Brunen.

Bürgermeister Schmitz lobte eine sehr aktive, vorbildliche Feuerwehr, in der er mehr sehe als ein reines Ehrenamt, und gab eine persönliche Hommage an die Wehr: „Sie machen diesen Job, um den Leuten zu helfen und riskieren dabei ihr Leben“, hob Schmitz dieses ehrenamtliche Engagement der Feuerleute hervor. Schmitz sowie Brunen und Kaumanns sahen die Sicherheit der Stadt Geilenkirchen durch die Wehr in sehr guten Händen und freuten sich über die alljährliche Spende der Versicherung.

Von den Spendengeldern sollen unter anderem neue Feuerlöscher angeschafft sowie viele Kleinteile, die benötigt werden. Auch die Ausstattung der Fahrzeuge soll weiter verbessert werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert