Frauenpower pur und ein „Männerstrip“

Von: Renate Kolodzey
Letzte Aktualisierung:
14102234.jpg
Ausgelassene Stimmung herrschte bei der Übacher Frauensitzung. Foto: Renate Kolodzey
14102222.jpg
Die närrischen Akteurinnen alle zusammen auf der Bühne. Foto: Renate Kolodzey

Übach-Palenberg. „Frauenpower pur!“ hieß es im Pfarrzentrum bei 150 „jecken Weibern“ bei der Karnevalssitzung der Übacher Frauen – allesamt verkleidet und in bombastischer Stimmung. Organisatorin Christel Hartmann erzählte: „Bisher wurde die Sitzung von der kfd-Frauengemeinschaft veranstaltet, dann war ein Jahr Pause.

Im vergangenen Jahr habe ich sie mit 15 Frauen wieder ins Leben gerufen.“ Alle Mitwirkenden seien Eigengewächse, hebt sie hervor, dazu 30 Ehrenamtliche. Für die peppige Musik sorgten Uwe Görigk und Harald Lengersdorf.

Gleich zu Beginn gab es viel Spaß beim Übersetzen von Kölsch ins Hochdeutsche (Annette Schultes, Anne Tobis, Renate Troschke, Christel Hartmann): „Schunkele!“ heißt demnach „Bitte bemühen Sie sich, Ihre Extremitäten im Rhythmus der Musik zu bewegen!“

Im „Schwarz-Weiß-Tanz“ zeigten Petra, Jil, Sabine Langemeyer, Bettina Preuss, Nicole Görik und Bärbel Philippen, wie urkomisch es aussieht, wenn man zu tanzen versucht, doch jeweils ein Bein im Dress der Kollegin steckt. Die Mädels im Publikum waren begeistert, minutenlang schunkelten sie im Stehen zur Musik.

Modenschau und Therapie

In der „Modenschau“ führten Kathi Kleinjans, Bettina Preuss, Birgit Heinen, Birgit Wagner, Maria Reuters und Beate Kleins vor, wie geschickt lange Männerunterhosen zur Verschönerung genutzt werden können – etwa als Turban, Schlabberlätzchen oder gar Servierschürze „mit Trinkgeld-Eingriff“.

Die „Musikalische Therapie“ hingegen bestritt „dat Frollein“, Christel Hartmann, schwungvoll begleitet von Christoph Jansen am Akkordeon. Bei ihr mutierte „Ich war noch niemals in New York“ zu „Ich war noch niemals in Schalbruch, stand nie im Selfkant uff d‘r Stroß. War auch noch nie in Hastenrath – dat is schad!“ Beide heizten die Stimmung dermaßen an, dass der Saal lauthals mitträllerte.

Nach eingehendem Sinnieren über den „postcoitalen Herzinfarkt“ (Conny Walther, Nicole Görik) wollte ein altes Ehepaar (Anne Tobis, Sabine Langemeyer) zur Gaudi der Zuschauer „noch einmal tun, was wir früher getan haben“. Im „Tiefkühlsong“ (Anne Tobis, Renate Troschke, Christel Hartmann) hingegen wurden die närrischen Besucher darüber aufgeklärt, dass es wohl in jeder Stadt „Kinder vom Bofrost-Mann“ gäbe.

Kringelig lachten sich die Gäste beim Sketch einer angehenden Braut (Kathi Kleinjans), die beim Pfarrer (Annette Schultes) eine kirchliche Hochzeit „mit allem Drum und Dran“ bestellte, doch am Hochzeitstag aus allen Wolken fiel, als sich kein Bräutigam zeigte – er war leider nicht „inklusive“.

Sängerin Alex Seebald mischte den Saal nun vollends auf, ging zwischen die Reihen, stellte sich auf Stühle, ließ Gäste ins Mikro singen und brachte die Frauen zum Kreischen – vor allem beim „Männerstrip im Waschsalon“. Das siebenköpfige „Frauen-Tetris“ hingegen verulkte beim „heiteren Beruferaten“ nicht nur die Beamten, für die charakteristisch sei: „Kaffee trinke, usstrecke, inschloffe!“

Geburtstagstorte

Gebührend empfangen mit „Oh, wie bist du schön!“ wurde vom Publikum das kesse „alternative Dreigestirn“ Prinzessin Nicole I., Meerjungfrau Conny I. und Bäuerin Renate I. Zum „ersten Jahr Wiederauferstehung der Frauensitzung!“ präsentierten sie eine zweistöckige Geburtstagstorte samt 130 Muffins, gebacken von Anne Tobis, die sie nun an die Gäste verteilte.

Zum Schluss hieß es „Riverdance auf Kölsch“, bei dem an einem langen Biertisch allerlei Schabernack mit Kölsch-Gläsern getrieben wurde, ehe nach dem „Finaaale“ die draußen wartenden (Ehe)Männer ihre quietschfidelen Frauen nach Hause chauffieren durften.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert