Frauengemeinschaft lädt zum Missionsbasar

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
11286482.jpg
Freude über das große Engagement: Vorsitzende Marianne Horn (r.) lobte den Einsatz der Damen der Frauengemeinschaft und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. Foto: agsb

Geilenkirchen-Grotenrath. In den Räumlichkeiten der alten Schule Grotenrath lockte am Sonntag der Missionsbasar der Frauengemeinschaft viele Gäste an. Nicht nur in vielen gemeinsamen Arbeitsstunden wurden besonders viele Kindersachen gestrickt und gehäkelt, die Hobbykünstlerinnen bewiesen auch ihre Geschicklichkeit und ihr Talent.

Die Kindersachen stachen dann gleich ins Auge, nicht nur schicke Pullover oder Jacken waren an der großen Schiefertafel ein Hingucker. Auch selbstgefertigte Stümpfe oder Mützen wurden im großen Sortiment angeboten. Der Grotenrather Basar ist bekannt für seine schicken Weihnachtskränze, die allesamt selbstgefertigt sind. Neben dem Basar wurden auch Plätzchen und Konfitüren nach „Omas Rezept“ angeboten. Ferner gab es auch Rosinen-, Brombeer- oder Honigkilör.

Marianne Horn als Vorsitzende der Grotenrather Frauengemeinschaft blickte auf eine schöne Ausstellung und dankte allen die mitgeholfen hatten, dass der Grotenrather Basar weiterhin seinen guten Status behält. Und die Vorsitzende blickte stolz zum Nachwuchs, der sehr aktiv mitwirkte und den Losverkauf zum Basar ankurbelte.

Die Ausstellung ist für die Mitgliederinnen der Frauengemeinscahft eine Bestätigung und auch eine Anerkennung ihres ehrenamtlichen Engagements.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert